Events
Projects
Perspectives
Partners
    

Besinnliche Feiertage und ein erfolg- und segensreiches neues Jahr 2012 wünscht PRO UMANITAS allen Partnern und Freunden.
[16.12.2011]
Spital Criuleni

Der "Verein zur Unterstützung des Spitals Criuleni" aus der Schweiz kann mit Dr. Beat Wicky, Dr. Karlheinz Leemann, Dr. Beat Reber, Margit Moser und P. Erwin Benz die Einweihung des Operationstraktes des Spitals Criuleni vornehmen. Vladimir Nadkrenitschnii und Cristina Burucenco von PRO UMANITAS, die verschiedene Hilfestellungen zu diesem Projekt geleistet haben, nehmen an der Einweihung teil. Sie freuen sich zusammen mit der Ophthalmologin Dr. Tatiana Ghidirimschi über dieses Projekt. P. Erwin Benz nutzt den Kurzaufenthalt zu Kontakten mit den Projekten von PRO UMANITAS.

[08.12.2011]
Weihnachtsfreude für bedürftige Kinder

Weihnachten ist das beliebte Fest der Kinder. Es ist ein Familienfest, wenn man der Weihnachtsbaum geschmückt, Lieder gesungen werden. Ungeduldig warten die Kleinen auf den Weihnachtsmann, der ihnen schöne Geschenke mitbringen wird, da sie das ganze Jahr gehorsam waren. Um den Kindern, die keine Möglichkeit haben ein richtiges Weihnachtsfest zu feiern, Freude zu machen, hat "Südzucker AG" die Weihnachtsaktion finanziell unterstützt. Über 1400 Kinder aus unseren Projekten und die, die zu katholischen Pfarreien aus Moldawien (inkl. Transnistrien) gehören, Weihnachtsgeschenke erhalten werden.

[28.11.2011]
Adventstreffen

Adventszeit - Zeit der Erwartung und Hoffnung. Viele besuchen die Morgenmesse (Rorate) in der römisch-katholischen Kirche in Chisinau. Die deutsche Organisation "PRO MOLDAVIA e.V." offerieren den Kirchenbesuchern ein Frühstück. Das Beisammensein in der Kirche und beim Essen wird sehr geschätzt; es können Zusammenhalt und Einheit erlebt werden; dies ist besonders in dieser vorweihnächtlichen Zeit sehr wertvoll. Alle sind so dankbar für diese Möglichkeit.

[25.11.2011]
Hilfswerk Liechtenstein für Moldawien

Hilfswerk Liechtenstein engagiert sich für die bedürftigen Kinder in Moldawien, indem sie regelmäßig Hilfstransporte nach Moldawien schickt. So hat Frau Beatrice Amann, die Präsidentin von Hilfswerk Liechtenstein, wieder einen Hilfstransport – etwa 18 Tonnen Konserven und etwa 3 Tonnen Kleidung – geliefert. Gleichzeitig hat der schweizerische Rotary Club, Zug-Kolin Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, usw. für BUNVOLENTIA Projekte gesendet. Die erhaltenen Hilfsgüter sind eine große Unterstützung für die Bedürftigen.

[17.11.2011]
Winterschuhe für arme Kinder

Not und Elend sind in Moldawien stark geprägt. Die Kinder, diese Unschuldigen, sind die notleidenden unter diesen Umständen. Jetzt, mit dem Ankommen vom Winter, entsteht ein weiteres Problem – das Fehlen von warmen Schuhen. Die Kinder, die aus bedürftigen Familien stammen, haben keine Möglichkeit Winterschuhe zu kaufen. Durch die Unterstützung von Familie Krutzler, Pinkafeld / Österreich konnten wir warme Winterschuhe für 25 Kinder, die unser Tageskinderheim BUNVOLENTIA – Singerei besuchen, besorgen. Die strahlenden Augen der Kinder sind das schönste Zeugnis der Dankbarkeit.

[26.10.2011]
Einweihung in Singerei

Zur offiziellen Eröffnung und Segnung des Tageskinderheims BUNVOLENTIA Singerei kommt die Familie Garst aus der Schweiz nach Moldawien an. Herr Peter und Frau Martha Garst werden von der Familie Zürcher, die zum ersten Mal Moldawien besucht, begleitet. Gleichzeitig besuchen unsere Partner ihre Projekte – Tageskinderheime BUNVOLENTIA – in Moldawien und überzeugen sich wiederum von der Notwendigkeit dieser Projekte, die hunderten bedürftigen Kindern ein Heim und eine Ausbildung anbieten.

[24.10.2011]
Ereignis in Grigorauca

Am 22. Oktober 2011 hat das 8. Seminar für die Pädagogen und Betreuer der TKH BUNVOLENTIA stattgefunden. Eine Fachfrau in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien hat das Seminar geführt. Verschiedene Aktivitäten zur Feststellung der Kategorie von "sozial Schwachen" und zur "Risikosituationen" wurden den Teilnehmenden vorgeschlagen. Dieses Seminar war eine neue Erfahrung für unsere Pädagogen und Betreuer.

Dazu wurde auch ein Seminar für die Köchinnen veranstaltet. 24 Pädagogen und Betreuer und 9 Köchinnen haben sich aktiv am Seminar beteiligt.

Selbstverständlich wurden eine Ausstellung der Kinderarbeiten und Wettbewerbe im Rahmen des Seminars veranstaltet. Über die schönen Ergebnisse, die die Kinder gezeigt haben, haben sie sich sehr gefreut.

[15.10.2011]
Stipendienprogramm in Moldawien

Jeder Jugendliche hat das Recht auf eine gute Ausbildung, damit er/sie als qualifizierte Arbeitskraft auf dem Arbeitsmarkt sich einstellen darf. Leider haben eine solche Möglichkeit nicht alle Studenten. An einer staatlichen oder privaten Universität zu studieren ist sehr teuer heutzutage. Der Staat bieten jährlich Stipendien an, über die aber nicht alle Studierenden verfügen können. Das Stipendienprogramm, das von Herrn Douglas Funk von "Solon Foundation" unterstützt werden, bietet auch dieses Jahr bis zu 50 Studenten aus bedürftigen sozial schwachen Familien eine gute Ausbildungsmöglichkeit.

Am Samstag, den 15. Oktober 2011, hat das weitere Studententreffen stattgefunden. Wie immer wurden ihnen die Bedingungen dargestellt und Verträge unterschrieben. Einige Studenten haben sich in Dankesbriefe bei Herrn Funk herzlich bedanken.

[14.10.2011]
Die erste in Moldawien soziale Woche

Im Zeitraum vom 11. – 14. Oktober 2011 hat die erste in Moldawien katholische Woche stattgefunden. Diese karitative Maßnahme wurde von der lokalen katholischen Diözese veranstaltet und hatte als Thema "Das soziale Engagement der Katholiken in Moldawien". Verehrte Gäste, unter denen Vertreter der orthodoxen Kirche, Botschafter von Rumänien und Italien in Chisinau, Mitglied des moldawischen Parlaments, Vertreter der Europäischen Kommission in Moldawien, u.a., waren Teil des Ereignisses. Auf Einladung des Ortsbischofs Anton Cosa hat der Präsident von PRO UMANITAS, Herr Vladimir Nadkrenicinii, an der sozialen Woche teilgenommen. Vorträge und gemeinsame Überlegungen über das angebotene Thema wurden den Gästen vorgeschlagen.

[04.10.2011]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Energetische Sanierung des Kindergartens, Cojusna
- Dachreparatur des Schulgebäudes, Ochiul Alb
- Wäscherei, Straseni
[20.09.2011]
Andere 20 – 25 glückliche Kinder im Städtchen Singerei

Auf einem Ersuchen des ehemaligen Präsidenten des Bezirkes Singerei, und jetzt des Bürgermeisters vom Städtchen Singerei haben wir unser nächstes TKH BUNVOLENTIA im Gymnasium von Singerei eingerichtet. Das Gymnasium befindet sich am Rande des Städtchens und wird von den ärmsten Kindern der nahe liegenden Dörfern besucht. Die Eröffnung dieses TKH hat nicht nur den Kindern und ihren Eltern, sondern auch den Lehrern und der lokalen Behörden viel Freude gebracht. Das TKH wirkt vom Anfang September 2011 und bietet den Kindern gesunde Mahlzeiten und eine Beschäftigung an. Außerdem erledigen sie ihre Hausaufgaben mit Hilfe von kompetenten Lehrern.

[14.09.2011]
Endlich ist die Wäscherei fertig

Zu Beginn des neuen Schuljahres durften die Kinder und das Personal des Schulinternats für Kinder mit leichten geistigen Behinderungen in Straseni ein schönes Ereignis erleben – Endlich sind die Reparaturarbeiten der Wäscherei zu Ende gegangen. Schlechter Zustand der Räume, der gegen die hygienischen und Gesundheitsnormen verstieß, Gesundheitsschaden für das Personal, schlechte Ausrüstung der Wäscherei haben uns veranlasst an KINDERMISSIONSWERK ein Ersuchen zu stellen, um das Gebäude total zu sanieren. Dank der erhaltenen Finanzierung wurde es möglich, die notwendigen Reparaturarbeiten durchzuführen und Trockner zu besorgen. Jetzt verfügt das Schulinternat über eine wunderschöne gut ausgerüstete Wäscherei. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, einen Unterricht für die älteren Kinder in der Wäscherei zu organisieren.

[05.09.2011]
Besuch aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein

Am 5. September treffen Frau Beatrice Amann vom Hilfswerk Liechtenstein und P. Erwin Benz aus Baar bei uns ein. Sie besuchen die Schwesterorganisation CONCORDIA, das bischöfliche Ordinariat sowie die PRO UMANITAS-Projekte in Grigorauca, die Kinderprojekte BUNVOLENTIA in Gangura und Cojusna, das Internat in Straseni mit der Minifarm, die das Hilfswerk Liechtenstein (Frau Beatrice Amann) ermöglichte, sowie das Low Vision-Zentrum von Dr. Tatiana Ghidirimschi. Die beiden vertreten verschiedene Gönner aus Liechtenstein und der Schweiz und sind glücklich und dankbar, dass sie aus unmittelbarer Anschauung über die wertvollen und effizient geführten Projekte von PRO UMANITAS in ihrer Heimat berichten können.

[23.08.2011]
Ein Geschenk für die Kinder zum neuen Schuljahr

Die Kinder aus dem Dorf Ochiul Alb, die die Dorfschule besuchen, konnten keinen richtigen Unterricht nehmen, weil das Flachdach undicht war und das Regenwasser und den Schnee durchdringen ließ. Als Folge waren die Wände und Decken immer nass und muffig. Unter diesen Umständen wurde die Schule der Gefahr ausgesetzt, ein Teil des Gebäudes zu schließen.

Dank der rechtzeitigen Finanzierung des Projektes, die von der deutschen Organisation KINDERMISSIONSWERK übernommen wurde, können die Kinder ihr Studium schon in trockenen Schulräumen ab 1. September fortsetzen.

[17.08.2011]
Zufriedene Kinder im Kindergarten aus Cojusna

Der Kindergarten Nr. 1 "Poienita" aus Cojusna empfing 130 Kinder mit der Alter von 2 bis 7 Jahren. Weil das Budget der Gemeinde zu gering ist, konnten nur kleine Reparaturarbeiten im Laufe von 25 Jahren im Kindergarten durchgeführt werden. Die schlechten Bedingungen erlaubten nicht mehrere Kindergruppen zu eröffnen, damit alle Kinder des Dorfes den Kindergarten besuchen dürfen. Das von Kindermissionswerk finanzierte Projekt erlaubte 129 Fenster und 7 Türen im Kindergarten neu zu installieren. Die Kleinen schlafen in trockenen Räumen jetzt. Dazu wurde auch eine neue Kindergruppe von 25 Kindern eröffnet, so dass 155 glückliche Kinder zur Zeit ihren Alltag im Kindergarten verbringen.

[10.08.2011]
"Ihr Kinder: freut euch!"

Für ein paar Tage ist Pastor Clemens Bombeck / Pro Moldavia Gladbeck wieder in Moldawien. Sofort hat man ihn für ein paar Stunden "entführt" – nach Strășeni (wo zur Zeit die Renovierungsarbeiten der Wäscherei im Rahmen des Schulinternats durchgeführt werden) und dann nach Cojușna. Hier konnte er sich von der guten Renovierungsarbeit im Kindergarten überzeugen. In Cojușna kam es auch zu einer sehr freundlichen Begegnung mit dem Bürgermeister dieses Ortes, Herrn Victor Căpățînă. Nach einer kurzen Gespräch im Rathaus führte er Pater Clemens durch die Räume des Kindergartens, zeigte ihm, was noch zu erneuern ist, um ihn dann in die Räume zu führen, die schon fertig sind. Herzlich dankte er für alle Hilfe, der man den Kindern in Cojușna gewährt. Diesen Dank wird Pater Clemens an die Kinder in Gladbeck und an das Kindermissionswerk in Aachen weiterleiten. Es sind ja die "Sternsinger", die durch ihre jährliche Aktion zu Beginn eines Jahres diese Hilfe für Kinder in aller Welt und so auch für die Kinder in Moldawien ermöglichen.

[01.08.2011]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Sommerlager, Juli 2011
[29.07.2011]
Projekte von KINDERMISSIONSWERK in Moldawien

Die deutsche Organisation "KINDERMISSIONSWERK" setzt seine Tätigkeit in Moldawien zugunsten der bedürftigen Kinder fort. Die Durchführung von weiteren zwei Projekten – Dachreparatur des Schulgebäudes im Dorf Ochiul Alb und Sanierung der Wäscherei im Schulinternat für Kinder mit leichten geistigen Behinderung in Straseni – wird jetzt möglich. Die oben erwähnten Projekte werden zu Verbesserung der Ausbildungs- und Lebensbedingungen der Kinder beitragen.

[19.07.2011]
Worte werden Taten

Herr Fritz Wallner (Deutschland) hat seinen 60. Geburtstag gefeiert. Er hat anstelle von Geschenken Geld gesammelt und an PRO UMANITAS geschickt. Für das Geld wurde ein schöner Spielplatz für den Kindergarten in Grigorauca eingerichtet. Das hat viel Freude für die Kinder gebracht.

[19.07.2011]
Sommerferien - eine glückliche Zeit für die Kinder

Wie jedes Jahr erwarten die Kinder ungeduldig die Sommerferien. Es ist die beste Zeit für unsere Kleinen und Jugendliche, viele Tätigkeiten nicht nur in den Räumen, sondern auch im Freien auszuüben. Die BUNVOLENTIA Projekte bieten den Kindern viele Aktivitäten an; so können sie viel Neues und Aufschlussreiches lernen. Dazu Singen, Malen, Basteln, Tanzen und natürlich interessante Wettbewerbe. Die Betreuer der TKH gestalten ein Programm jeden Tag. Dies ermöglicht verschiedene Ausflüge nicht nur in der Hauptstadt Chisinau, sondern auch in den schönsten Orten Moldawiens zu unternehmen. So tragen die Betreuer einen großen Beitrag dazu, dass Kinder und Jugendliche wichtige Sachen durch Spaß und nützliche Tätigkeiten erlernen.

[14.07.2011]
Rotary Club Zug-Kolin in Moldawien

Ab 13. Juli 2011 sind die Vertreter des Rotary Club Zug-Kolin, Herr und Frau Gerry und Helen Zühlke, zu Besuch in Moldawien, um den Verlauf Ihrer Projekte zu beobachten. Gleichzeitig sind mit einem Hilfstransport aus Zug Hilfsgüter – es sind 41 Boxen mit Kleidung für Kinder und Erwachsene – für die Gemeinde von Gangura, wo wir 4 Tageskinderheime eingerichtet haben, angekommen. Die erhaltenen Güter bereiten viele Freude den armen Kindern und Erwachsenen der Gegend.

[27.06.2011]
"Hilfe für Osteuropa e.V." schon wieder in Moldawien

Der 2. Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Osteuropa e.V.", Herr Gunther Köllner, war zusammen mit seiner Frau zu Besuch in Moldawien. Im Rahmen seines Besuches hatte er ein Treffen mit den Patenfamilien, wobei er Finanzmittel für diese Familien verteilte. Das gegenseitig angenehme Treffen brachte Freude zu den Patenfamilien, die eine große Unterstützung von den Spenden aus Deutschland erhalten.

[24.06.2011]
Erfahrungsaustausch in Freiburg

Auf Einladung von dem Deutschen Caritasverband nahm die Projektleiterin von PRO UMANITAS an einer Konferenz in Freiburg, Deutschland teil. Unter 77 Teilnehmern aus 18 Ländern Europas vertrat sie Moldawien. Es war eine aufschlussreiche und informative Konferenz, wobei einen reichen Informations- und Erfahrungsaustausch stattfand.

[17.05.2011]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- BUNVOLENTIA: Fest der Kinder (Grigorauca, 09.04.2011)
[17.06.2011]
Bibliothek für die Kinder aus dem TKH BUNVOLENTIA – Cojusna

Auf Veranlassung von Familie Haenggeli aus der Schweiz, die das Tageskinderheim BUNVOLENTIA – Cojusna finanziert, wurde eine Bibliothek eingerichtet. Dieses Ereignis hat den Kindern wie auch den Betreuern viel Freude bereitet. Bald verfügen sie über eine reiche Literatur für ihre Entfaltung. Es werden Gespräche geführt, um mit der Bibliothek des Dorfes zusammenzuarbeiten.

[05.06.2011]
Besuch in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein

Auf Einladung von P. Erwin Benz besuchen der Präsident Vladimir Nadkrenitschnii und Msgr. Benone Farcas, Generalvikar der Diözese Moldawien, verschiedene Partner - so das Hilfswerk Liechtenstein, die Stiftung Don Bosco, die Organisation "Helfen Sie helfen", die Gemeinde Baar, den Verein Spital Criuleni und den Rotary-Club Zug-Kolin. In Walterswil stehen die Beiden im Gottesdienst Red und Antwort zu Moldawien und zu den Projekten von PRO UMANITAS. Sie dürfen die Schwesternfamilie im Sonnenberg erleben und sind auch Gäste an einer Geburtstagsfeier; so haben sie Gelegenheit mit Schweizern und Schweizerinnen in Kontakt zu kommen.

[01.06.2011]
Fröhlichkeit und Freude für Kinder zum Kindertag

Juni – ein langerwarteter Tag, wenn man den Kindertag feiert. Unsere Kleinen aus den TKH BUNVOLENTIA dürften schöne Ereignisse erleben. Sportwettbewerbe, Konzerte, verschiedene Spiele und natürlich Eis und Schokolade waren Teil des Tagesprogrammes. Die älteren Kinder spielten die Rolle der Animateure. Wie echte Schauspieler strahlten sie Fröhlichkeit und Lebensfreude aus und verbreiteten gute Laune unter allen Kindern.

[23.05.2011]
"My 2 cents" für die Schule aus Cozesti

Nach Ihrem letzten Besuch in Moldawien hat sich Frau Bernadette Posch von dem österreichischen Verein "My 2 cents" von der Armut und Not in diesem kleinen Land überzeugt. Sie war beeindruckt von den schlechten Bedingungen, unter denen die Kinder leben. So entstand die Idee, einen Vortrag zu halten, wobei es freiwillige Spenden zugunsten der Kinder in Moldawien erbeten wurden. Der Vortrag vom 1. April 2011 hat Früchte getragen, so dass Geld für die Einrichtung des Schulessraums im Dorf Cozesti gesammelt wurde. Neue Tische, Bänke und Schränke für Geschirr wurden besorgt. 87 Kinder, die die Dorfschule besuchen, freuen sich jetzt an ihrer Mittagessenpause.

[16.05.2011]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- BUNVOLENTIA: Fest der Kinder
- TKH BUNVOLENTIA (April - Mai 2011)
[06.05.2011]
Worte werden Taten

Worte wurden in Taten umgesetzt als Herr Dr. Dinko Aracic vom "KINDERMISSIONSWERK" den Kindergarten in Cojusna besucht hat. Nach seinem Besuch wurden die Installationsarbeiten der neuen Fenster und Türen im Kindergarten begonnen.

[05.05.2011]
Kinderzeitung "Copiii Mariei"

Die Kinder des KTZ "Hl. Maria" hatten die Idee eine Kinderzeitung herauszugeben. Schon im Februar 2010 erscheint die erste Auflage unter dem Titel "Copiii Mariei" (Kinder der Maria). Diese Initiative wurde von den Kindern aus den Tagesheimen BUNVOLENTIA unterstützt. Nun widerspiegelt die Zeitung mit einer Auflagenzahl von 500 Exemplaren die Ideen, Gedanken und Interessen der Kinder aller Tageszentren und -heimen. Zu Ostertagen wurde die 5. Auflage herausgegeben. Die deutsche Organisation "Menschen helfen e.V." finanziert die Kosten für die Zeitung.

[26.04.2011]
Herr Dr. Dinko Aracic von "KINDERMISSIONSWERK" in Moldawien

Ende April 2011 unternimmt Herr Dr. Dinko Aracic von der deutschen Organisation "KINDERMISSIONSWERK", der für Projekte in Osteuropa zuständig ist, seine erste Reise in Moldawien. Bei seiner Ankunft wird er von dem Ortsbischof Anton Cosa herzlich empfangen. An demselben Tag macht er sich mit seinem neuen Projekt in Moldawien (Energetische Sanierung des Kindergartens in Cojusna) bekannt, wobei er die Firma, die Fenster und Türen herstellt, besucht.

Zwischen PRO UMANITAS und KINDERMISSIONSWERK besteht eine gute Zusammenarbeit seit 2005, als Dr. Aracic sich für die Finanzierung der Reparaturarbeiten im Rahmen des Schulinternats für Kinder mit leichten geistigen Behinderungen aus Straseni entschieden hat. Seitdem wurden viele andere Projekte im Rahmen des Schulinternats aus Straseni und Calarasi, sowie Reparatur des KTZ "Hl. Maria" in Grigorauca und Bäckerei in Danceni durchgeführt. Herr Dr. Aracic hat die Möglichkeit, seine Projekte in Moldawien zum ersten Mal zu besuchen.

[12.04.2011]
18. Reise des Präsidenten von HCN Herrn Peter Garst und seiner Frau Martha nach Moldawien

Die Reise des Präsidenten von "Help for Children in Need HCN", Herrn Peter Garst nach Moldawien fand im Zeitraum vom 06.04 bis 12.04.2011 statt. Zusammen mit seiner Frau, Martha Garst hat er die HCN - Projekte in unserem Land besucht. Schwerpunkt der Reise war der Besuch der TKH BUNVOLENTIA, sowie das Informations- und Erfahrungsaustauschseminar in Verbindung mit dem Sportfest in Grigorauca. Herr und Frau Garst waren mit dem Verlauf Ihrer Projekte in Moldawien sehr zufrieden.

[11.04.2011]
Pfarrer Hans Bock mit seinen Freunden in Moldawien

Wieder hat Moldawien liebe Gäste aus Deutschland empfangen: Pfarrer Hans Bock, Herr Fritz Wallner und Herr Walter Schmees kamen zu Besuch, um die Projekte von PRO UMANITAS kennenzulernen. Es war der erste Besuch von Herrn Schmees in Moldawien. Unsere Gäste waren begeistert und auf angenehmste überrascht über die durchgeführten Projekte. Auch hatten Sie die Möglichkeit an der Maßnahme "BUNVOLENTIA: Fest der Kinder" teilzunehmen.

[11.04.2011]
"Menschen helfen e.V." in Grigorauca

Der Präsident der deutschen Organisation "Menschen helfen e.V." Herr Dr. Robert Roithmeier und weitere Vertreter desselben Vereins, Herr Ingo Ingerl, Herr Johannes Aldenhoff und Frau Eva Krapf sind in Moldawien angekommen, um die von Ihnen unterstützte Projekte zu besichtigen. Herr Dr. Roithmeier finanziert die Betriebskosten des KTZ "Hl. Maria" und trug einen erheblichen Teil zur Finanzierung des Sport- und Spielplatzes bei. Eine schöne Überraschung für Sie war das Sportfest auf dem neu gebauten Sportplatz. Die Sportleistungen Ihrer Schützlinge brachten unseren Gästen große Freude.

[09.04.2011]
Fest der Kinder in Grigorauca

Einen ereignisvollen Tag erlebte das Dorf Grigorauca am 9. April 2011. Das KTZ "Hl. Maria", die 14 TKH BUNVOLENTIA sowie die Koordinatoren, Pädagogen und Betreuer, insgesamt 231 Kinder und 49 Erwachsene, feierten zusammen "BUNVOLENTIA: Fest der Kinder". Mit einem Segen von Pfarrer Daniel Medves startete dieses für die Kinder und Pädagogen wertvolle Ereignis. Ein weiteres Informations- und Erfahrungsaustauschseminar für Pädagogen und Betreuer, eine Ausstellung der Kinderarbeiten und ein grosser Sportwettbewerb unter den Kindern des KTZ "Hl. Maria" und aller TKH BUNVOLENTIA fanden statt. Gäste aus Deutschland und der Schweiz, sowie der Bischof von Moldavien Anton Cosa, konnten dieses Ereignis erleben.

Es ist zu erwähnen, dass das KTZ "Hl. Maria" in allen 4 Sportdisziplinen – Fußball, Basketball, Tischtennis und Schach – gesiegt hat. Bemerkenswert sind die Leistungen des TKH BUNVOLENTIA – Gangura II, das sich die Silbermedaille in Fußball und Basketball holte.

[31.03.2011]
BUNVOLENTIA: Fest der Kinder

Der 9. April 2011 wird ein bedeutender Tag für TKH BUNVOLENTIA sein, weil er Kinder und Pädagogen aus allen Tagesheimen im Rahmen von "BUNVOLENTIA: Fest der Kinder" zusammenbringt. "BUNVOLENTIA: Fest der Kinder" ist eine Veranstaltung, die folgende Maßnahmen einschließt: Informations- und Erfahrungsaustauschseminar für Pädagogen und Betreuer der TKH, Ausstellung der Kinderhandwerke und Sportwettbewerb unter Vertreter aller TKH und des KTZ "Hl. Maria". Der Sportwettbewerb trägt folgende Disziplinen aus: Fußball, Basketball, Schach und Tischtennis. Die Kinder bereiten sich freudenvoll für ihres Fest vor.

[17.03.2011]
Ein weiterer Besuch von Pfarrer Clemens in Moldawien

Wiederum öffnet Moldawien ihre Pforten einem alten Freund und Partner von PRO UMANITAS, dem Pfarrer Clemes Bombeck, Geschäftsführer von "Pro Moldavia e.V.", Deutschland. Über 15 Jahre unterstützt "Pro Moldavia e.V." die bedürftigen Menschen in unserem Land. Außer den Projekten von PRO UMANITAS hat Pfarrer Clemens auch einige katholische Pfarreien besucht.

[05.03.2011]
Die Aktion "Jeden Tag – eine gute Tat" setzt sich in Gangura fort

Am 2. März 2011 fand im Regierungssaal eine Ausstellung, bei der von den Kindern aus sozial benachteiligten Familien gebastelte Handwerke verkauft wurden, statt. Der Bezirk Ialoveni wurde unter anderen von unserem TKH BUNVOLENTIA – Gangura vertreten. Hochgestellte Gäste – der Ministerpräsident Vlad Filat, der Vize-Ministerpräsident Mihai Moldovanu, der Kulturminister Boris Focsa, der Gesundheitsminister Andrei Usatii, der Gouverneur von Gagausien Mihail Formuzal – besuchten die Ausstellung und kauften verschiedene Kinderhandwerke.

Das vom TKH BUNVOLENTIA – Gangura gesammelte Geld wird für einen behinderten Jungen aus dem Dorf gespendet.

[03.03.2011]
Hilfe für das Spital in Criuleni

Auf Ersuchen von Dr. Beat Wicky, dem Präsidenten des "Vereins zur Unterstützung des Spitals Criuleni in Moldawien" aus der Schweiz, konnte PRO UMANITAS die Bettwäsche für die 80 Spitalbetten besorgen; die Betten wurden mit zwei Transporten geliefert und sind bereits in Gebrauch.

[22.02.2011]
Staatliche Anerkennung der Tätigkeit von PRO UMANITAS

Die Regierungskommission hat die finanziellen und narrativen Unterlagen über die Tätigkeit von PRO UMANITAS der verflossenen 3 Jahre (2008-2010) kontrolliert, und infolgedessen erneut die Entscheidung getroffen, dass unsere Wohltätigkeitsvereinigung PU gemeinnützig ist. Sie hat das entsprechende Zeugnis ausgehändigt. Diese staatliche Anerkennung ist sehr wichtig für unsere Tätigkeit, da dieses Zeugnis oftmals Vorzugsrechte einräumt.

[29.01.2011]
Die Color-Version unseres Tätigkeitsberichtes 2010 ist unter Berichte zum Download verfügbar.
[26.01.2011]
Hilfe aus Holland

Mit dem weiteren Hilfstransport ist der Vertreter der holländischen Organisation "Stichting Hulpverlening Medechristenen", Herr Cees Huisman nach Moldawien angekommen und Hilfsgüter den bedürftigen Menschen Moldawiens verteilt. Auch hat Herr Huisman die Projekte von PRO UMANITAS, die Hilfsgüter von dieser Organisation erhalten haben, besucht.

[11.01.2011]
"Hilfe für Osteuropa e.V." setzt Ihre Tätigkeit in Moldawien fort

Die Patenfamilien unterstützt von der deutschen Organisation "Hilfe für Osteuropa e.V.", Präsidentin Frau Ursula Honeck haben einen guten Rutsch ins neue Jahr mit dem Besuch von Frau Honeck und Herrn Köllner, die die Patenfamilien zum Neujahr und Weihnachten im Rahmen des Treffens am 08.01.2011 gratuliert haben, erleben dürfen.

Auch haben Frau Honeck und Herr Köllner Ihre Projekte in Chisinau und Orhei besucht.