Events
Projects
Perspectives
Partners
    

[28.12.2013]
Ein wunderschönes Geschenk am Jahresende

Ein wunderschönes Geschenk haben die kleinen Kinder von Gangura am Jahresende erhalten. Heute fand die offizielle Eröffnung und Segnung vom zweiten Block des Kindergartens statt, so dass weitere 40 Kinder den Kindergarten besuchen werden. Es ist zu erwähnen, dass der Kindergarten über 17 Jahre nicht funktionierte und die Kinder hatten keine Möglichkeiten zur vorschulischen Ausbildung. Heute sind schon zwei Blöcke repariert und eingerichtet; insgesamt 80 Kinder dürfen in dieser Einrichtung ausgebildet werden.

Am heutigen Ereignis haben der Vizepräsident des Bezirkes Ialoveni, Herr A. Melenciuc, der Bürgermeister von Gangura, Herr I. Basli, die Berater der Gemeinde Gangura und die Kinder und Eltern teilgenommen. Zwei orthodoxe Priester haben den Kindergarten gesegnet. Die Kleinen, die seit Neujahr den Kindergarten besuchen werden, haben ein kleines Konzert für alle Anwesenden vorbereitet. Sie haben Weihnachtsgeschenke von PRO UMANITAS und dem Rayonsrat Ialoveni erhalten. Unsere lokale Koordinatorin, Frau Larisa Ilascu war die Promotorin des Projektes am Ort und heute unsere Gastgeberin.

Vom Herzen danken wir in Namen der Eltern und Kinder allen Partnern, die sich an diesem Großprojekt beteiligt haben. Zusammen haben wir es geschafft, eine Zukunft den kleinen Kindern anzubieten.

[25.12.2013]
Frohe Weihnachten!

PRO UMANITAS wünscht allen Partnern und Freunden segensreiche und ruhige Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Frohe Weihnachten!

[11.12.2013]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Tageszentrum für Betagte „Sf. Petru“, Grigorauca
[10.12.2013]
Hilfswerk Liechtenstein – 25 Jahre

Im kleinen Fürstentum Liechtenstein feierte am 6. Dezember das Hilfswerk unter dem Präsidium von Beatrice Amann sein 25-jähriges Jubiläum im Beisein von Seiner Durchlaucht Fürstin Marie von und zu Liechtenstein und Exzellenz Stanislav Shyrokoradiuk, Bischof von Kiev. P. Erwin Benz würdigt das Hilfswerk, das in rund 40 Ländern bewundernswert hilft und wirksam werkt. 2013 wurden 242‘060 kg Hilfsgüter versandt und 18‘905 kg Hilfsgüter direkt abgegeben. Auch PRO UMANITAS kann regelmässig Transporte entgegennehmen.

Ausserdem finanziert das Hilfswerk die laufenden Kosten von zwei Tageskinderheimen für Kinder aus bedürftigen Familien und mitfinanziert die Kosten für die Suppenküche aus Grigorauca.

[06.12.2013]
Offizielle Eröffnung der neuen Räumen für das Zentrum für Betagte, Grigorauca

Für das Zentrum für Betagte „Sf. Petru“ hat uns das Rathaus neue Räume zur Verfügung gestellt. Diese Räume wurden repariert und möbliert. Heute, am 6. Dezember 2013 konnten wir das Zentrum am neuen Ort offiziell eröffnen. Natürlich wurden die Räumlichkeiten von den lokalen Pfarrern gesegnet. Die Messe wurde von vier Pfarrern verschiedener Konfessionen gehalten. Am Ereignis hat auch der Präsident des Bezirkes Singerei, Herr G. Meaun, teilgenommen. Er war sehr beeindruckt von den Bedingungen, die den alten armen einsamen Menschen angeboten werden.

Gleichzeitig haben die alten Menschen, die zum Zentrum kommen, Lebensmittelpakete von der deutschen Organisation „Pro Moldavia e.V.“ erhalten.

[06.12.2013]
Grosse Freude zum Nikolaustag

Nikolaustag ist ein ganz besonderer Tag für die Kinder. In der Hoffnung, dass der Heilige Nikolaus ihnen Süßigkeiten und kleine Geschenke bringen wird, versuchen sie lieb und brav zu sein.

Die Kinder von Grigorauca haben große Freude zum Nikolaustag erlebt. Das Kindertageszentrum (KTZ) „Hl. Maria“ hat 7 neue Laptops für die zweite Computergruppe erhalten. So können jetzt mehr Kinder und Jugendliche den Computerkurs im Zentrum besuchen. Der Präsident des Bezirkes Singerei, Herr G. Meaun, war bei der Eröffnung der neuen Computergruppe anwesend und hat sich bei dem Sponsoren des Projektes herzlich bedankt.

Auch hat die Dorfbibliothek neue Bücher – Lehrbücher, verschiedene Englischbücher, Wörterbücher, deutsche, rumänische, russische Klassiker, verschiedene Enzyklopädien, Märchen, usw. – bekommen. Von den neuen Büchern werden auch die Kinder vom KTZ profitieren.

Im Namen der Kinder sprechen wir unsere unendliche Dankbarkeit an der deutschen Organisation „Menschen helfen e.V.“, Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier, die die Rolle vom Nikolaus für die Kinder gespielt hat.

[26.11.2013]
Frau Mag. Barbara Wolf von Caritas der Erzdiözese Wien besucht
den Kindergarten in Gangura

Heute hat das Dorf Gangura einen besonderen Gast aus Österreich empfangen – Frau Mag. Barbara Wolf von Caritas der Erzdiözese Wien. Frau Mag. Wolf ist zum ersten Mal in Gangura gewesen, um den Kindergarten zu besuchen. Caritas der Erzdiözese Wien hat die Reparatur und Ausrüstung der Wäscherei vom Kindergarten finanziert.

Nach moldawischem Brauch wurde Frau Mag. Wolf von den Kleinen mit Brot und Salz empfangen. Sie konnte einen Rundgang durch den Kindergarte machen und die Kinder bei ihren Aktivitäten zu beobachten.

Auch hat Frau Mag. Wolf das Büro von PRO UMANITAS (PU) besucht und Gespräche mit dem Präsidenten von PU geführt.

[20.11.2013]
Eine bessere Zukunft für die Kinder von Gangura

Rechtzeitig vor Beginn der Adventzeit und nur wenige Tage nach der offiziellen Eröffnung des Kindergartens in Gangura öffneten sich heute nach 17 Jahren des Leerstandes für die ersten 40 Kleinkinder der Großgemeinde wieder die Türen. In den hellen und modern eingerichteten Räumen werden die Kinder nun ihre vorschulische Erziehung erhalten und werden betreut und versorgt.

So ist heute auch ein Tag des Dankes an den verantwortlichen Bauingenieur Herrn Anatol Chiriac, der mit seinen Mitarbeitern trotz vieler Rückschläge und schwieriger baulicher und technischer Probleme die Voraussetzungen für das Gelingen des Projektes mitgeschaffen hat.

Und es ist ein Tag der Freude und des Aufatmens für alle, die dieses Projekt durch ihre Spenden, freiwilligen Arbeitseinsätze und administrative Unterstützung ermöglicht haben.

Für „PRO UMANITAS“ verbindet sich mit dem wiedererstandenen Kindergarten in Gangura in besonderer Weise die Hoffnung, den Kleinsten dieser moldauischen Großgemeinde einen Weg in eine gute Zukunft geebnet zu haben.

[20.11.2013]
Gemütlich wie zu Hause

Im Sinne des Leitspruches eines unserer deutschen Partner „Menschen brauchen Mitmenschen“ wurde ebenfalls heute in Grigorauca einer ersten Gruppe älterer alleinstehender Bewohner des Dorfes in neu hergerichteten und modern möblierten Räumen ein Ort der Ruhe, der Besinnung und des Zusammenseins zur Verfügung gestellt.

Nach nicht erwarteter plötzlicher Kündigung der bisherigen Räumlichkeiten hatten die alten Leute in einer selbstlosen Aktion vorübergehend Aufnahme im Privathaus der lokalen Projektkoordinatorin gefunden.

Dank eines großzügigen Entgegenkommens sowohl des lokalen Rathauses als auch der Baufirma SRL „Nicanliudcon“ konnte „PRO UMANITAS“ ihnen in kürzester Zeit mit der Aufnahme in die neuen Räume wieder Mut, Lebensfreude und ein Gefühl menschlicher Wärme vermitteln. Die betagten Mitbürger erhalten dort nun auch regelmäßig ein Mittagessen und angemessene Betreuung.

[15.11.2013]
Erster Besuch nach dem Ereignis in Gangura

Ein erster Besuch nach der offiziellen Eröffnung des Kindergartens von Gangura ist aus Deutschland gekommen. Herr Manfred Ahlbrecht, der ehemalige 1. Sekretär der Deutschen Botschaft in Moldawien hat den Kindergarten besucht. Er konnte auch mit dem Vizepräsidenten des Rayons Ialoveni, Herrn Melenciuc ein Gespräch führen.

Herr Ahlbrecht war in Grigorauca zum Tageszentrum für Betagte, wo er die alten Menschen begrüßte.

Gleichzeitig konnte er mit dem Administrator der Pfingstkirche, Herrn Serghei Pavlovschi reden und die Bäckerei vom Dorf Sarata Galbenei besuchen. Dank Herrn Ahlbrecht wird in diesem Dorf eine moderne Bäckerei funktionieren.

Im Rahmen seines Besuches hat er noch viele andere Projekte von PRO UMANITAS besucht.

[12.11.2013]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Eröffnung und Segnung des Kindergartens, Gangura
[08.11.2013]
Großer Feiertag im Dorf Gangura

Das Dorf Gangura konnte heute jubeln und frohlocken – der Kindergarten, der über 17 Jahre nicht funktionierte, wurde heute offiziell eröffnet und gesegnet. Es war ein richtiges Fest mit glücklichen Kindern und Eltern, die jetzt ihren Kindern eine vorschulische Ausbildung anbieten dürfen. Die Kleinen haben auch viele Geschenke erhalten.

Es wäre kein Feiertag ohne Ehrengäste: der ständige Vertreter der Deutschen Botschaft in Moldawien, Herr Dr. Thomas Weithöner, Vertreter von „Südzucker Moldova“ SA, Abgeordnete des moldawischen Parlaments, Vertreter der rayonalen und lokalen Behörden. Selbstverständlich war auch die lokale Bevölkerung und viele Kinder dabei.

Dankesworte wurden ausgesprochen, Geschenke mitgebracht. Die Kleinen haben auch ein kulturelles Programm vorbereitet.

Der lokale orthodoxe Pfarrer schenkte allen Anwesenden Gottes Segnung.

[31.10.2013]
Herr Peter Garst zu seinem 23. Besuch in Moldawien

Herr Peter Garst, der Präsident von der schweizerischen Organisation „Help for Children in Need“ (HCN) ist zu seinem 23. Besuch in Moldawien eingetroffen. Herr Garst hat fast alle TagesKinderHeime (TKH) BUNVOLENTIA besucht. Ein besonderes Ereignis war die offizielle Eröffnung und Segnung vom TKH BUNVOLENTIA Bilicenii Vechi II. Noch einmal hat er sich über die Notwendigkeit solcher Kinderprojekte überzeugt. Gerne hat er alle Kinder begrüßt und von Kindern gebastelte Geschenke in die Schweiz mitgenommen.

Auch konnte Herr Garst die Patenfamilien im Dorf Ochiul Alb und Grigorauca besuchen. Er konnte sich einen Eindruck über ihre aktuellen Lebensbedingungen machen.

Gleichzeitig hat er die neuen Gebäude des Kindergartens im Dorf Gangura besichtigt und die Möglichkeit der Durchführung anderer Projekte geprüft.

[21.10.2013]
Das traditionelle Studententreffen

Am 19. Oktober 2013 fand das traditionelle Studententreffen statt. Die Studententreffen werden einmal pro Jahr am Schulanfang organisiert. Im Rahmen dieser Treffen werden die Bedingungen des Stipendienprogrammes erklärt, Verträge unterschrieben. Sie geben auch den Studenten die Möglichkeit, einander kennenzulernen und zu kommunizieren.

Das Stipendienprogramm wird von der Organisation „Solon Foundation“ finanziert; es unterstützt die Studien der bedürftigen Studenten an einer Universität. Dieses Jahr sind es auch 50 Studierenden.

Das Stipendienprogramm ist sehr wichtig für die Zukunft der jungen Menschen, die keine finanzielle Möglichkeit haben, eine Ausbildung an einer Universität zu erhalten. Unsere Studenten sind zutiefst dankbar für die geleistete Hilfe.

[15.10.2013]
Das 12. Seminar für die Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime BUNVOLENTIA

Die Seminare für die Koordinatoren und Betreuer der TagesKinderHeime (TKH) BUNVOLENTIA finden zweimal im Jahr statt. Am 12. Oktober 2013 wurde das 12. Seminar in Grigorauca veranstaltet. Eine Vertreterin der Ausbildungsabteilung vom Rayon Singerei war als Gast eingeladen. Sie bedankte sich für die große Arbeit der Betreuer von den TKH und war von den Kinderarbeiten sehr beeindruckt.

Gleichzeitig wurden eine Ausstellung der Kinderarbeiten und verschiedene Wettbewerbe für Kinder organisiert. Die Ausstellung der Kinderarbeiten zeigte wie viel mit den Kindern gearbeitet wird und welche schönen Ergebnisse unsere Jungen und Mädchen erreichen.

[11.10.2013]
Familie Zühlke und Rotary Club / Schweiz in Moldawien

Frau und Herr Helen und Gerry Zühlke, Vertreter von Rotary Club Zug-Kolin, Schweiz, waren am 10. Oktober 2013 in der Gemeinde Gangura, um ihr Tageskinderheim BUNVOLENTIA Misovca, sowie andere drei Tageskinderheime in Gangura zu besuchen. Frau und Herr Zühlke haben auch zwei Familien im Dorf Misovca besichtigt, um sich einen Eindruck über die Lebensbedingungen der Kinder, die zum Tageskinderheim kommen, zu machen. Sie konnten auch mit Frau Larisa Ilascu, unsere lokale Koordinatorin, Vizebürgermeisterin der Gemeinde Gangura und Sozialarbeiterin, wichtige Fragen besprechen.

Am nächsten Tag erfolgte ein zweiter Besuch im Dorf Gangura. Diesmal haben Familie Zühlke auch andere Mitglieder von Rotary Club Zug-Kolin begleitet. Neben den Tageskinderheimen, wurden das Wasserprojekt, der Kindergarten und eine arme Familie aus dem Dorf besucht.

Unsere Gäste waren sowohl von den Fortschritten, als auch von den schlechten Lebensbedingungen der Menschen beeindruckt.

[08.10.2013]
Zehn Jahre des Einsatzes für die Bedürftigen

Am 8. Oktober 2003 begann der Einsatz von PRO UMANITAS (PU) an Verbesserung der Lebensbedingungen der sozial schwachen, armen Schichten unserer Gesellschaft – Kinder und alte Menschen. Sie erhielt in den vergangenen 10 Jahren der Tätigkeit die staatliche Anerkennung; die Regierungskommission hat das entsprechende Zeugnis ausgehändigt.

Nach einer 10-jährigen Tätigkeit darf PU auf ihre Erfolge zurückblicken: über 100 größere Projekte, darunter 24 langfristige Projekte. Außerdem hat PU hunderte kleine Nothilfeprojekte zugunsten der Notleidenden durchgeführt.

Wir danken Gott, dass Er uns auf diesem langen Weg begleitet und Sein Segen verliehen hat, und allen Partnern und Freunden für eine gute Zusammenarbeit und Engagement für die bedürftigen Moldawiens.

[07.09.2013]
Außensitzplatz für den Kindergarten von Gangura

Die Kinder, die den Kindergarten von Gangura besuchen werden, werden auch die Möglichkeit haben im Freien zu spielen. Für sie wurde ein Außensitzplatz repariert. Dies erlaubt den Kindern in heißen Sommertagen oder beim Regen und Schnee draußen ihre Zeit zu verbringen.

Dafür danken wir vom Herzen Herrn Otto Gascher / Deutschland.

[06.09.2013]
Anfang der Reparatur vom zweiten Block
des Kindergartens von Gangura

Ein neuer Anlass zur Freude – die ersten Arbeiten zur Reparatur vom zweiten Block des Kindergartens von Gangura wurden angefangen. Folgende Bauarbeiten wurden schon durchgeführt: Außenisolierung und –putz, Vordächer über Fenster, Pflasterung und Fundamentsregenschutz. Dies wurde Dank Pfarrer Hans Bock / Deutschland möglich.

Mit der Reparatur vom zweiten Block werden weitere zwei Kindergruppen eröffnet werden. So wird der Zugang von fast allen kleinen Kindern zum Ausbildungssystem in der Gemeinde gesichert.

[06.09.2013]
Reparatur der Wäscherei im Kindergarten von Gangura

Sanierung des Kindergartens im Dorf Gangura ist ein großes Projekt, an dem verschiedene Sponsoren sich beteiligen. Es wurde schon eine große Arbeit ausgeführt. Für das gute Funktionieren der ersten zwei Kindergruppen war noch wichtig, die Wäscherei, die Dusche und die Toilette zu reparieren. Kinder schlafen zu Mittag im Kindergarten, deswegen muss man die Bettwäsche regelmäßig waschen.

Caritas der Erzdiözese Wien / Österreich ermöglichte die Reparatur der Wäscherei. Dadurch wird die Arbeit des Kindergartens gesichert.

[21.08.2013]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Tageskinderheime BUNVOLENTIA
- Kindertageszentrum „Hl. Maria“, Grigorauca
- Kindergarten in Gangura – Küche
- Kindergarten in Gangura – Möbel und Bettwäsche
[20.08.2013]
Schulartikel für bedürftige Kinder zum Schulanfang

Der neue Schulanfang steht vor der Tür. Für viele Eltern ist es ein großes Problem, weil der Einkauf von Schulartikeln erledigt werden muss, aber es gibt kein Geld dafür.

Die Aktion zum Einkauf der Schulartikel für die Kinder von unseren Tageskinderheimen BUNVOLENTIA und Kindertageszentrum „Hl. Maria“ wird auch dieses Jahr fortgesetzt. Es ist eine große Hilfe für die Eltern, die sich nicht leisten können, die notwendigen Schulartikel zu kaufen. Hefte, Kugelschreiber, Bleistifte, Buntstifte, Alben, u.a. wurden für 472 Kinder aus bedürftigen Familien besorgt. Die Eltern sind dankbar für die geleistete Hilfe.

Diese Aktion wurde von „Help for Children in Need“, Schweiz und „Menschen helfen e.V.“, Deutschland finanziert.

[30.07.2013]
Der Geschäftsführer von „Pro Moldavia e.V.“, Deutschland,
Pfarrer Clemens Bombeck zu Besuch in Moldawien

Pfarrer Clemens Bombeck, der Geschäftsführer der deutschen Organisation „Pro Moldavia e.V.“ hat die Projekte von PRO UMANITAS in Moldawien besucht. Pfarrer Clemens ist gestern im Dorf Gangura gewesen, um die Tätigkeit der Tageskinderheime BUNVOLENTIA Alexandrovca, Gangura I und Gangura II zu sehen. Wir hoffen darauf, dass „Pro Moldavia e.V.“ die Mitfinanzierung eines Tageskinderheims übernehmen wird. Auch hat Pfarrer Clemens den Kindergarten in Gangura, der noch in Reparatur ist, besucht.

Heute konnte er das Kindertageszentrum „Hl. Maria“ und das Tageszentrum für Betagte „Sf. Petru“ in Grigorauca besuchen. Pfarrer Clemens hat die alten Menschen vom Tageszentrum für Betagte getroffen. Sie haben miteinander gesprochen, sich ausgetauscht, zusammen gegessen und anschließend gebetet. Es war eine herzliche, geschwisterliche Begegnung.

[23.07.2013]
„Hilfe für Osteuropa e.V.“, Deutschland in Moldawien

Zweimal pro Jahr kommt die Präsidenten der deutschen Organisation „Hilfe für Osteuropa e.V.“, Frau Ursula Honeck, zusammen mit Herrn Gunther Köllner zu Besuch in Moldawien, um Ihre Patenfamilien zu treffen und die Kliniken in Chisinau und Edinet zu besichtigen. Die Kinderklinik „Emilian Cotaga“, Abteilung für Verbrennungen, aus Chisinau hat diesmal auch wertvolle OP-Materialien erhalten. In der Republikanischen Klinik aus Chisinau und in der Klinik aus Edinet haben Frau Honeck und Herr Köllner nach den Klinikbedürfnissen gefragt; die notwendigen Sachen können mit dem nächsten Hilfsgütertransport geliefert werden.

Auch haben unsere Besucher die Patenfamilien getroffen. Wie immer, war es ein schönes Treffen. Frau Honeck konnte das Geld den bedürftigen Familien weitergeben. Ihrerseits haben die Patenfamilien für die großartige Unterstützung sich herzlich bedankt.

[15.07.2013]
Endlich ist es jetzt so weit: Ferienzeit – die schönste Zeit

Endlich lassen die Kinder die Schule hinter sich und freuen sich über die Sommerferien. Die Kinder und Jugendliche, die unsere Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA und das Kindertageszentrum (KTZ) „Hl. Maria“ besuchen, hatten auch dieses Jahr die Möglichkeit verschiedene Reisen im Rahmen des Sommerlagers zu unternehmen. Die Herzen der Kinder sprangen vor Freude, als sie den Zoo oder den botanischen Garten sehen konnten. Besuch der moldawischen Klöster und der historischen Orte des Landes, Rast in dem Wald werden auch im Programm vorgesehen.

Die Kinder und Jugendliche vom KTZ „Hl. Maria“ waren zum Theater in Chisinau. Das war ein bedeutendes Ereignis für diese Kinder, weil sie zum ersten Mal eine Theateraufführung gesehen haben.

Der Sommerlager ist sehr wichtig für die intellektuelle und kulturelle Entfaltung der Kinder. Die Eltern leisten sich nicht, solche Reisen für ihre Kinder zu organisieren. Viele von ihnen haben ihre Dörfer nie verlassen, um die Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat zu sehen. Der Sommerlager ermöglicht ihnen, ein Teil der Geschichte und Kultur des Landes zu kennen und macht den Kindern eine echte Freude.

[04.06.2013]
Schierlinger für Kinder aus Grigorauca

Vor zwei Jahren hat Herr Fritz Wallner / Schierling, Deutschland die Einrichtung eines Spielplatzes im Kindergarten von Grigorauca finanziert. Damals wurden die ersten Spieleinrichtungen und Turngeräte installiert. Dieses Jahr hat der ehemalige Bürgermeister von Schierling, Herr Otto Gascher, sein Geburtstagsgeschenkt den Kindern aus Grigorauca gespendet. Mit der erhaltenen Summe wurden Möbel für die Außensitzplätze hergestellt und installiert. Unsere Kleinen haben viel Freude an den neuen Möbeln.

[23.05.2013]
Besuche in der Schweiz

Auf Einladung von Pater Erwin Benz war der Präsident von PRO UMANITAS vom 23. - 26. Mai 2013 Gast in Baar und in Biel. In Baar wurde er vom Gemeindepräsidenten Andreas Hotz und dem Gemeindesekretär Walter Lipp empfangen. Die Gemeinde Baar engagiert sich im Rahmen der Auslandhilfe seit Jahren für die Projekte von PRO UMANITAS; es sind vor allem die Projekte in Grigorauca. Die beiden Gemeindevertreter sicherten zu PRO UMANITS zu besuchen. Hansruedi Langenegger von der Stiftung Don Bosco lud im Beisein von Beatrice Amann vom Hilfswerk Liechtenstein zum Mittagsmahl in die stimmige Wirtschaft Höllgrotten. Der Tag fand seinen Abschluss in der Maiandacht der TUGENIA mit P. Erwin Benz und Tobias Moser, Landschreiber des Kantons Zug, die beide mit unseren Projekten vertraut sind.

In Biel fand das Treffen mit den Vorstandsmitgliedern von „Help for Children in Need“ (HCN) statt. Im Rahmen des Treffens wurden die Probleme in Moldawien und die laufenden Projekte von HCN besprochen. Auch wurde beschlossen, ein weiteres Tageskinderheim (TKH) für Kinder aus bedürftigen Familien (es wird das 15. TKH) zu eröffnen.

[07.05.2013]
Kücheneinrichtung für den Kindergarten in Gangura

Herr Dr. Thomas Kirchberg / Deutschland und die Organisation „Südzucker Moldova“ SA / Moldawien haben die Kücheneinrichtung für den Kindergarten in Gangura finanziert. Die Einrichtung der Küche ist notwendig für das gute Funktionieren des Kindergartens.

Die ersten 40 Kinder dürfen in kurzer Zeit zum Kindergarten gehen und das schmackhafte Essen genießen.

[30.04.2013]
„Menschen helfen e.V.“ zu Besuch in Moldawien

Der Präsident der deutschen Organisation „Menschen helfen e.V.“, Herr Dr. Robert Roithmeier und das Vorstandsmitglied, Herr Ingo Ingerl sind nach Moldawien gekommen, um das Kindertageszentrum (KTZ) „Heilige Maria“ in Grigorauca zu besuchen. Herr Dr. Roithmeier wurde von seiner Familie begleitet.

Unsere Partner haben den Vizepräsidenten des Bezirkes Singerei, Herrn Vitalii Tabarcea, und die Leitung der rayonalen Abteilung für Ausbildung, Frau Elena Covalciuc kennengelernt.

Die Kinder vom KTZ „Heilige Maria“ haben eine schöne Überraschung für unsere Gäste vorbereitet – ein Puppentheater mit einem Konzert.

[29.04.2013]
Frau und Herr Martha und Peter Garst / Schweiz zu Besuch in Moldawien

Frau und Herr Martha und Peter Garst von der schweizerischen Organisation „Help for Children in Need“ (HCN) kommen nach Moldawien, um Ihre Projekte zu besuchen und haben am 11. Seminar für Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime (TKH) teilgenommen. Für Herrn Garst ist es schon die 22. Reise nach Moldawien.

Unsere Partner besuchen Ihre TKH in der Gemeinde Gangura, sowie den Kindergarten und den Wasserturm mit dem Tiefbrunnen im Dorf Gangura. Außerdem treffen Sie den Ständigen Vertreter der deutschen Botschaft in Moldawien, Herrn Carsten Wilms zum Gespräch in der Botschaft.

[27.04.2013]
Das 11. Seminar der Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime BUNVOLENTIA

Traditionell fand am 27.04.2013 das 11. Seminar der Koordinatoren und Betreuer aller Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA statt. Dieses Mal war das TKH BUNVOLENTIA Cojusna Gastgeber des Seminars. Jedes Tagesheim wurde von einem Betreuer vertreten. Der Bürgermeister der Gemeinde Gangura, Herr Ivan Basli, war auch dabei.

Ehrengäste am Seminar waren Frau und Herr Martha und Peter Garst von der schweizerischen Organisation „Help for Children in Need“.

Jeder Betreuer konnte über die Neuigkeiten, Probleme und Wünsche der Kinder erzählen. Wieder konnten wir uns davon überzeugen, wie wichtig solche Treffen für die weitere Arbeit der TKH sind.

[24.04.2013]
Der Beitrag von „Aktion Hoffnung – Hilfe für die Mission GmbH“

Die deutsche Organisation „Aktion Hoffnung – Hilfe für die Mission GmbH“ schenkt den 40 Kindern aus der Gemeinde Gangura, Bezirk Ialoveni, die Hoffnung, dass sie den Kindergarten in kurzer Zeit besuchen dürfen. Die Organisation finanzierte die Möbel, Bettwäsche und Geschirr, damit der Kindergarten seine Tätigkeit beginnen könnte.

Herr Manfred Ahlbrecht, der Ansprechpartner von „Aktion Hoffnung – Hilfe für die Mission GmbH“ besuchte unser Land und auch den Kindergarten in Gangura, um dann über den durchgeführten Projekt zu berichten.

[20.04.2013]
Familie Haenggeli besucht Ihre Tageskinderheime in Moldawien

Frau Margrit und Herr Heinz Haenggeli sind zusammen mit Ihrer Enkelin Linda Haenggeli zu einem Besuch nach Moldawien gekommen, um Ihre Tageskinderheime BUVOLENTIA – Cojusna und BUNVOLENTIA – Alexandrovca zu besichtigen. Sie wurden überall von den Kindern herzlich empfangen. Die Kleinen haben wunderschöne Grußkarten vorbereitet, mit welchen sie ihre Dankbarkeit aussprechen möchten. Die Bürgermeister der Gemeinden Gangura und Cojusna, Herr Ivan Basli und Herr Victor Capatina, haben sich bei der Familie Haenggeli für Ihre großzügige Unterstützung von Herzen bedankt.

[18.04.2013]
Herr Douglas Funk von Solon Foundation zu Besuch in Moldawien

Herr Douglas Funk von der Solon Foundation / Schweiz ist einmal wieder nach Moldawien gereist, um sein Projekt, Stipendien für bedürftige Studenten, zu besuchen. Er traf einige Familien in den Dörfern Puhoi, Misovca, Gangura, Alexandrovca, Cojusna, sowie in der Stadt Chisinau, um sich einen Eindruck von der Familiensituation zu machen, um vor allem die Familien und Lebensbedingungen der unterstützten Studenten kennenzulernen. Überall wurde Herr Funk mit tiefer Dankbarkeit und Anerkennung empfangen. Die Eltern bedankten sich für die großartige Hilfe, ohne die die meisten Studenten ihre Studien nicht fortsetzen könnten.

Auch besuchte Herr Funk unsere Tageskinderheime BUNVOLENTIA in der Gemeinde Gangura und in Cojusna.

[27.03.2013]
Kinder von KINDERMISSIONSWERK für moldawische Kinder

Die Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA – Petrovca und BUNVOLENTIA – Vladimirovca werden im Schulgebäude eingerichtet. 50 Kindern, die beide TKH besuchen, stand das alte schulische Möbel zur Verfügung. Kinder brauchen ein angenehmes Milieu für einen guten Ausbildungsprozess, das von der deutschen Organisation „KINDERMISSIONSWERK“ geschafft wurde.

Durch die Sternsingeraktion wurden Finanzmittel für neue Einrichtungsgegenstände für beide TKH gesammelt. Es ist eine wunderschöne Aktion der deutschen Kinder für moldawische Kinder. So können sich die Kinder aus Vladimirovca und Petrovca über neue Tische, Stühle und Schränke freuen.

[14.02.2013]
Auszeichnung

Unser geistlicher Leiter, Pater Pjotr Kuschmann, wurde für sein soziales Engagement und für seine Wohltätigkeit ausgezeichnet; er darf die Bezeichnung "Person des Jahres 2012" tragen. Wir freuen uns mit ihm, gratulieren ihm und sind stolz, dass er auch unsere Organisation begleitet.

[01.02.2013]
Jahreshauptversammlung von PRO UMANITAS

Die traditionelle Jahreshauptversammlung fand am 31. Januar 2013 statt. Zur Hauptversammlung von PRO UMANITAS (PU) trafen sich die Gründer und Mitglieder der Wohltätigkeitsvereinigung, um gemeinsam über die aktuelle und künftige PU-Projekte zu beraten. Der Präsident von PU präsentierte die Ergebnisse der Tätigkeit im Laufe des Jahres 2012. Auch wurden der Tätigkeitsplan und das Budget für das Jahr 2013 genehmigt.

[23.01.2013]
Video „Tageskinderheime BUNVOLENTIA –
Blick in eine bessere Zukunft“

Wir informieren unsere Partner und Freunde von dem Eintrag des Videos „Tageskinderheime BUNVOLENTIA – Blick in eine bessere Zukunft“. Dieses Video zeigt die Ergebnisse einer jahrelangen Arbeit mit den Kindern aus bedürftigen, sozial schwachen Familien.

Bitte auf das unten stehende Video klicken.

[17.01.2013]
Frau Honeck ist die erste unsere Besucherin im Jahr 2013

Die Präsidenten der deutschen Organisation „Hilfe für Osteuropa e.V.“, Frau Ursula Honeck, war zusammen mit Herrn Gunther Köllner zu Besuch in Moldawien. Unsere Besucher haben Ihre Partner in Orhei und Edinet besichtigt, um sich über die korrekte Verteilung der Hilfsgüter an verschiedenen Empfängern zu überzeugen. Die Kinderklinik „Emilian Cotaga“, Abteilung für Verbrennungen, aus Chisinau hat wertvolle Instrumente von der Organisation erhalten.

Außerdem haben Frau Honeck und Herr Köllner die unterstützen Patenfamilien getroffen und konnten ihnen das Geld übergeben.

[12.01.2013]
Mit großer Freude teilen wir unseren Partnern und Freunden mit, dass die elektronische Variante des Tätigkeitsberichtes 2012 zugänglich ist.