Events
Projects
Perspectives
Partner
Berichte
    
[28.07.2022]
Benefizfestival - "kultURKNALL"

Seit 2007 finanziert der Verein "Menschen helfen e.V." (Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier) das Kindertageszentrum (KTZ) „Heilige Maria“ im Dorf Grigorauca, Bezirk Singerei. Dieses Zentrums bietet neun Kurse an: Informatik, Nähen, "Geschickte Hände", Englisch, Tanzen, Sport, Radiotechnik, Holzbearbeitung und Puppentheater. Derzeit wird das KTZ von 115 Kindern aus sozial schwachen, bedürftigen Familien besucht. Damit diese Kinder die Möglichkeit haben, ihre kreativen Fähigkeiten zu entwickeln und ihren Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen und sogar die Grundlagen für einen Berufes zu erlernen, organisiert "Menschen helfen e.V." ein Benefizfestival - "kultURKNALL".

Dieses Jahr fand am 23./24.07.2022 der "kultURKNALL" wiederum statt. Das Festival war ein Erfolg; dies ist auch wertvoll für die weitere Tätigkeit des Kindertageszentrums "Heilige Maria" in Grigorauca.


[27.07.2022]
„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“

Die Ernährung hat für uns und unsere Partner höchste Priorität, insbesondere wenn es um die Ernährung der Kinder geht. Im Sommer, wenn die Schule und damit auch die Schulkantine geschlossen sind, bekommen die Kinder keine warmen Mahlzeiten. Die Organisationen "Help for Children in Need" (HCN) (Präsident Peter Garst, Schweiz) und "Menschen helfen e.V." (Präsident Dr. Robert Roithmeier, Deutschland) kümmerten sich um 675 bedürftige Menschen und ermöglichten die Umsetzung der Aktion zum Kauf und zur Verteilung von Lebensmittelpaketen. Diese Pakete enthalten alle Grundnahrungsmittel; das Gesamtgewicht der Lebensmittelpakete betrug 10‘665 kg. Für die Kinder war das Paket so schwer, dass sie es ohne die Hilfe ihrer Eltern nicht nach Hause tragen konnten.

Von ganzem Herzen danken wir den Spendern für die Umsetzung dieser wunderbaren Aktion.

[26.07.2022]
Eine weitere Hilfe für die Senioren

Die Betagten des Tageszentrums „Sfintul Petru“ in Grigorauca, Bezirk Singerei, bekommen Wärme und Fürsorge. Sie können jeden Tag das Zentrum besuchen; dort erhalten sie verschiedene Hilfestellungen und Unterstützung: tägliche warme Mahlzeiten, die Bereitstellung von Medikamenten und Aktionen und mehrmals im Jahr Lebensmittelpakete. Auf Initiative von Pater Erwin Benz, Schweiz, wurde in diesem Jahr eine Aktion zur Verteilung von Waschmitteln und Spülmitteln für 28 ältere Menschen des Zentrums durchgeführt. Alle Begünstigten bedanken sich herzlich für die erhaltene grosse Hilfe. Vergelt's Gott!

[22.07.2022]
Endlich wieder in Moldawien

Der Vertreter der schweizerischen Organisation "Help for Children in Need" (HCN), Herr Edwin Hollenstein hat nach langer Pause wieder die Republik Moldawien besucht. Während seines kurzen Besuchs hatten er die Möglichkeit, verschiedene Projekte zu besichtigen, darunter 16 Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA, die HCN schon viele Jahre unterstützt, Tageszentrum für Betagte "Sfintul Petru" und Kindertageszentrum "Heilige Maria" in Grigorauca, Bezirk Singerei, Schachakademie im Dorf Petrovca, Bezirk Singerei und das Flüchtlingszentrum im Dorf Ivancea, Bezirk Orhei, das von der Organisation ORA International Moldova (Präsidentin Frau Veronica Martiniuc) geöffnet wurden und von HCN schon fünf Monate lang unterstützt wird. Während dieses Besuchs fanden eine Bekanntschaft mit der neuen Leitung einiger Projekte im Norden Moldawiens und Diskussionen mit Koordinatorinnen und Betreuerinnen über die Aktivitäten der TKH während der Pandemie statt, traf sich mit Schachspielern, die Preise bei der republikanischen Schachmeisterschaft gewonnen hatten, beteiligte sich an der Verteilung von Lebensmittelpaketen für Kinder aus bedürftigen Familien, traf sich mit Flüchtlingen aus Odessa. Betagten und Kindern der oben genannten Projekte, wurden süsse Überraschungen von dem lieben Gast geschenkt. Leider konnte Herr Peter Garst, Präsident von HCN, dieses Mal nicht nach Moldawien kommen, aber alle Begünstigten übermitteln ihm ihre herzlichen Grüße und freuen sich auf den nächsten gemeinsamen Besuch von Herrn Garst und Herrn Hollenstein in Moldawien schnellstmöglich.



[19.07.2022]
Die dringend notwendige Hilfe ist rechtzeitig eingetroffen

In schwieriger finanzieller Situation befinden sich sozial wenig geschützte Bevölkerungsgruppen wie bedürftige einkommensschwache Familien und kranke Rentner. In der harten Winterszeit leiden diese bedürftigen Leute besonders unter Hunger, Erkältung und schweren chronischen Erkrankungen. Aufgrund des Kriegsausbruchs in der Ukraine ist der Import von Heizmaterialien schwieriger geworden; und die Preise sind um ein Vielfaches gestiegen. Diese Umstände zwingen die ärmsten Bevölkerungsschichten, während der Winterkälte in ihren Häusern zu bleiben.

Dank der Liebe Christi und der Barmherzigkeit unserer Partner vom Verein "Menschen Helfen e.V." (Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier, Deutschland) hatten wir die Möglichkeit, 42 bedürftigste Familien im Dorf Grigorauca in dieser schwierigen Zeit mit Brennholz zu versorgen. Für Menschen in Not ist dies eine große Hilfe, die schwierige Winterperiode zu überstehen. Möge der Herr Ihnen Ihre Hilfsbereitschaft und Ihr Mitgefühl hundertfach vergelten!


[09.07.2022]
„Hilfe für Osteuropa e.V.“ bringt bedürftigen Familien in Moldawien viel Freude

An diesem Samstag fand das traditionelle Treffen mit Patenfamilien statt, die seit mehreren Jahren von der Organisation „Hilfe für Osteuropa e.V.“ (Präsidentin Frau Ursula, Honeck, Deutschland) unterstützt werden. Leider konnte Frau Honeck nicht nach Moldawien kommen und persönlich am Treffen mit 21 bedürftigen Familien (10 Familien in Chisinau und 11 Familien im Bezirk Orhei) teilnehmen; sie übermittelte ihnen jedoch ihre herzlichen Grüße und sicherte die finanzielle Unterstützung zu. Es war ein wunderbares Treffen mit vielen Worten des Dankes und der Wertschätzung für die lebenswichtige Hilfe in diesen schwierigen Zeiten. Vergelt's Gott


[06.07.2022]
Der Sommer ist in vollem Gange

Nach einem langen und ereignisreichen Schuljahr freuen sich die Kinder auf Sommerferien, sonniges Wetter und lustige Tage. Im Rahmen der Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA wurden jährlich Ausflüge für Kinder organisiert, damit sie die Sehenswürdigkeiten ihres Landes besser kennenlernen, etwas Interessantes und Spannendes sehen könnten. Und endlich, nach langer Pause, wurde diese wunderbare Tradition wieder verkörpert. Zusammen mit den Koordinatorinnen Betreuerinnen von Projekten fuhren 415 Kinder nach Chisinau, wo sie einen interessanten Zeichenfilm, eine Aufführung in einem Puppentheater sehen, ein Unterhaltungszentrum sowie den Zoo besuchen konnten. Und danach warteten die Kinder auf ein köstliches Mittagessen in einer der Pizzerien der Stadt. Es war wirklich ein Tag voller Eindrücke.

Für diese unvergessliche Reise sind die Kinder der Organisation "Help for Children in Need" (Präsident Herr Peter Garst, Schweiz) sehr dankbar, die diese Initiative seit vielen Jahren unterstützt.


[16.06.2022]
Beeindruckender Ausflug

Sommerferien sind immer willkommen: Unterricht, Schulbesuche und Pausen machen wirklich Pause; und man freut sich auf Abwechslung. Es ist die Zeit der warmen Tage, von sonnigem Wetter und lustigen Abenteuern. Für 114 Kinder aus dem Kindertageszentrum "Heilige Maria" in Grigorauca hat diese wunderbare Zeit bereits begonnen. Für sie und vor allem für all ihren Einsatz während des Studienjahres wurde ein Ausflug nach Chisinau organisiert. Hier konnten sie sich einen packenden 3D-Zeichenfilm ansehen, in einer Pizzeria lecker zu Mittag essen, dann auch den Zoo besuchen und verschiedene Tierarten kennen lernen. Die Kinder waren von diesem Ausflug tief beeindruckt.

Wir danken herzlich dem Verein "Menschen Helfen e.V.", Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier (Deutschland), für die Unterstützung dieses wunderbaren Anlasses.


[01.06.2022]
Ein froher Kindertag

Der Internationale Kindertag oder Weltkindertag soll auf die Rechte und Bedürfnisse der Kinder aufmerksam machen. An diesem Tag stehen Themen wie Kinderrechte, Kinderschutz und Kinderpolitik im Mittelpunkt. Zur Feier dieses Tags wurde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Kinder aus sozial schwachen Familien, die von unseren Projekten profitieren - nämlich Tageskinderheime BUNVOLENTIA und Kindertageszentrum „Hl. Maria” in Grigorauca, - organisiert: wegen des sonnigen und warmen Wetters konnten verschiedene kreative Wettbewerbe, Sportwettbewerbe sowie Teamspiele im Freien organisiert werden. Die Kinder machten mit Begeisterung mit und hatten viel Spass. Am Ende bekamen alle 531 Kinder ein süßes Geschenk; sie haben sich darüber sehr gefreut.



[15.05.2022]
Langerwartete Begegnung mit „Menschen Helfen e.V.“

Vertreter vom Verein "Menschen Helfen e.V." - Herr Dr. Robert Roithmeier und Herr Ingo Ingerl, Deutschland, - kamen zu einem Kurzbesuch nach Moldawien. Im Rahmen des Besuchs konnten sie die Projekte BUNVOLENTIA Gangura I und Gangura II sowie den Kindergarten im Dorf Gangura, Bezirk Ialoveni, besuchen. Als Gastgeschenk erhielten alle Kinder Süßigkeiten.

Am nächsten Tag besuchten die lieben Gäste auch das Tageszentrum für Betagte „Sf. Petru“ und das Kindertageszentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca; dieses KTZ finanzieren sie seit 2007. Dies war das erste Treffen von Vertretern von "Menschen Helfen e.V." mit den Kindern des KTZ nach einem Unterbruch von 2,5 Jahren aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Sowohl die Kinder als auch die Mitarbeiter des Zentrums freuten sich über die lieben Gäste und bereiteten diesen einen herzlichen Empfang. Die Gäste staunten über die hervorragenden Auftritte der Kinder und belohnten diese mit süßen Überraschungen für ihren großen Einsatz.

Im Namen aller Kinder, deren Eltern, der Mitarbeiter des KTZ, der örtlichen Behörden und der Bewohner des Dorfes Grigorauca bedanken wir uns ganz herzlich bei "Menschen Helfen e.V." für die grosse Hilfsbereitschaft und den grossartigen Beitrag für Moldawien! Vergelt’s Gott!



[22.04.2022]
Osteraktion für Flüchtlinge aus der Ukraine

Neben bedürftigen Kindern, ihren Familien und einsamen, kranken und älteren Menschen wurden im Rahmen der Osteraktion 172 Lebensmittelpakete Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine zur Feier des großen Festes in Erinnerung an die Auferstehung Christi verteilt. Wir bedanken uns herzlich bei Pater Erwin Benz, Schweiz, für die Unterstützung bei der Umsetzung dieser schönen Aktion. Vergelt's Gott!

[20.04.2022]
Osteraktion für Bedürftige

Ostern bedeutet unter anderem neues Leben, Quelle des Lebens; es lässt das Licht der Hoffnung leuchten. Trotz der zahlreichen Projekte, die PRO UMANITAS e.V. mit finanzieller Unter-stützung seiner Sponsoren umsetzt, um ukrainischen Flüchtlingen zu helfen, konnten unsere Partner nicht vergessen, eine traditionelle Osteraktion zur Verteilung von Lebensmittelpaketen zu organisieren. So konnten 745 bedürftige Kinder wie auch alte, einsame und kranke Menschen die Liebe und das Wunder dieses Osterfestes erfahren. Mit den erhaltenen Nahrungsmitteln können die Bedürftigen ein richtiges Osterfest feiern; insgesamt wurden 9‘930 kg Lebensmittel verteilt.

Diese wunderschöne Aktion wurde von Help for Children in Need (Präsident Herr Peter Garst, Schweiz), Menschen helfen e.V. (Präsident Herr Dr. Roithmeier, Deutschland), Pater Erwin Benz, Schweiz), Hilfswerk Liechtenstein e.V. (Präsidentin Frau Bettina Pelger-Sprenger, Liechtenstein) und die Katholische Pfarrei Schierling (Fritz Wallner, Deutschland) unterstützt und ermöglicht.


[25.03.2022]
Unsere langfristigen Projekte führen wir weiter

Trotz des von Russland vom Zaun gerissenen Krieges in der Ukraine, einem Nachbarland Moldawiens, und den damit verbundenen Flüchtlingsströmen (Moldawien steht an erster Stelle unter den Ländern, welche die Anzahl von Flüchtlingen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl des Landes aufnehmen), haben wir nicht darauf verzichtet, unsere langfristigen Projekte weiterzuführen, darunter vor allem 16 BUNVOLENTIA-Projekte, das Kindertageszentrum „Heilige Maria“ in Grigorauca, das Tageszentrum für Betagte „Sfintul Petru”, „Suppenküche für Kinder aus bedürftigen Familien”, "Brot für die Brotlose" und "Patenfamilien in Moldawien".

Besonders zu erwähnen ist die Arbeit aller Projektangestellten von PRO UMANITAS e.V., die sich voll und ganz der Umsetzung der Projekte widmen. Trotz der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Weltlage setzen sie sich selbstlos dafür ein, dass alle bereitgestellten finanziellen Mittel zum Wohle der Ärmsten des Landes eingesetzt werden. Sie leisten großartige Arbeit.

Natürlich bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren, die trotz der schwierigen Situation in der Welt immer bereit sind, Hilfe zu leisten. HERZLICHEN DANK! Möge der Segen des Herrn sie und ihre Familien begleiten!


[15.03.2022]
Das Leid in der Ukraine wird mitgetragen

Aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine und den darauffolgenden Feindseligkeiten waren Millionen ukrainischer Flüchtlinge, hauptsächlich Mütter und ihre Kinder, gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Ein großer Flüchtlingsstrom (über 300 000 Personen) kam in die Republik Moldawien. Das Unglück dieser Menschen ließ niemanden gleichgültig. Öffentliche und private Organisationen, kommerzielle und wohltätige Organisationen sowie gewöhnliche Bürger boten ihre Hilfe an, welche die Flüchtlinge so nötig hatten.

PRO UMANITAS e.V. war auch herausgefordert. Dank der grossen Hilfe all unserer Partner, nämlich „Help for Children in Need“ (HCN) (Präsident Herr Peter Garst, Schweiz), „Menschen Helfen e.V.“ (Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier, Deutschland), Katholische Pfarrei Schierling (Fritz Wallner, Deutschland), Pater Erwin Benz (Schweiz), Frau Brigitta Walder (Schweiz), "Hilfswerk Liechtenstein e.V." (Präsidentin Frau Bettina Pelger-Sprenger, Liechtenstein), "Hilfe für Osteuropa e.V." (Präsidentin Frau Ursula Honeck, Deutschland), "PRO MOLDAVIA e.V." (I. Vorsitzender Herr Norbert Rockstein, Deutschland), Familie Stangl (Deutschland) und Frau Gloria Rickenbacher (Schweiz) erhalten Hunderte von Flüchtlingen täglich Hilfe: drei Mahlzeiten am Tag oder Lebensmittelpakete mit Grundnahrungsmitteln, Artikel für die Körperpflege, Unterwäsche, Bettwäsche, Spiel- und Schreibwaren für Kinder und vieles mehr.

Außerdem besuchen bereits mehrere Kinder aus Flüchtlingsfamilien unsere BUNVOLENTIA-Projekte, sowie das Kindertageszentrum „Heilige Maria“ in Grigorauca.

Wir danken herzlich den Sponsoren dieses Projekts für ihr Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Vergelt'sGott!

[08.02.2022]
Die Schachakademie in Petrovca zeigt ihre Erfolge

Einige Kinder der Projekte BUNVOLENTIA Petrovca und Vladimirovca spielen sehr gerne Schach. Seit Oktober 2021 besuchen sie auch die in Petrovca eröffnete Schachakademie, wo sie die Finessen dieses wunderbaren Spiels erlernen. Und hier sind ihre ersten grandiosen Ergebnisse! Beim republikanischen Schachturnier, das am 19. Januar 2022 stattfand, konnten sich unsere Kinder behaupten und sogar Preise gewinnen. Wir gratulieren herzlich unseren jungen Champions und wünschen ihnen für die Zukunft viele Siege!


[04.02.2022]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Tageskinderheime BUNVOLENTIA 2021;
- Kindertageszentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca 2021;
- Heizmaterial für die bedürftigsten Familien in Grigorauca;
- Renovierung der Sporthalle in der Schule von Petrovca, Bezirk Singerei;
- Neue Fussböden für die Schule in Petrovca;
- Renovierung des Küchentraktes in der Schule von Petrovca.
[20.01.2022]
Nicht in der Not verlassen

In Moldawien herrschen strenge Winterfröste. Leider können es sich nicht alle Familien leisten, genug Heizmaterial zu kaufen, um diese Zeit zu überstehen. Zu diesen Familien gehören sozial schwache und kinderreiche Familien, Familien mit arbeitslosen Eltern sowie alleinstehende Betagte, die von einer mageren Rente leben müssen. Die verschärfte Energiekrise im Land, wodurch die Kosten für Heizmaterial stark gestiegen sind, macht den Kauf von Brennholz nicht nur schwierig, sondern praktisch unmöglich.

Die Organisation „Hilfswerk Liechtenstein e.V.” kam den 15 bedürftigsten Familien aus Grigorauca und Petropavlovca, Bezirk Singerei, zu Hilfe. Diese Familien erhielten ausreichend Brennstoffe, um bis zum Ende der Heizperiode nicht unter dem Frost leiden zu müssen. Vergelt's Gott!


[18.01.2022]
Immer bereit zu unterstützen

Traditionell fand ein Treffen mit jenen Patenfamilien statt, die seit vielen Jahren von der Organisation "Hilfe für Osteuropa" (Präsidentin Frau Ursula Honeck, Deutschland), finanziell unterstützt werden. Aufgrund der ungünstigen epidemiologischen Lage konnte Frau Honeck leider Moldawien nicht besuchen. Trotzdem erhielten alle 23 Familien Spenden von ihren Pateneltern. Dafür sind sie zutiefst dankbar.


[14.01.2022]
Tätigkeitsbericht 2021

Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass unser Tätigkeitsbericht 2021 jetzt auf unserer Web-Seite unter Berichte verfügbar ist.