Events
Projects
Perspectives
Partners
    
[17.05.2019]
Neues Heizungssystem für Gymnasium Mihailovca

Das Gymnasium Mihailovca (Baujahr 1960) hatte bisher keine Zentralheizung. Jedes Klassenzimmer wurde mit einem eigenen Ofen beheizt. Der Korridor und der Rest des Gymnasiums waren überhaupt nicht beheizt. Die Gesamtfläche des Gebäudes beträgt 2010 m2.

Trotz des hohen Kraftstoffverbrauchs hatten die Räume nicht immer die notwendige Raumtemperatur. Kinder und Mitarbeiter des Gymnasiums waren gesundheitlich gefährdet, da sie häufig gezwungen waren, Kohlenmonoxid einzuatmen. Aus diesem Grund wurde beschlossen, eine neue Heizungsanlage zu installieren.

Dieses Projekt wurde dank der finanziellen Unterstützung des Hilfswerk Liechtenstein (Präsidentin Bettina Pelger-Sprenger), Liechtenstein und des Bezirksrats von Singerei, Moldawien erfolgreich umgesetzt.


[19.04.2019]
Hilfe kam pünktlich

Die schlechten und unhygienischen Bedingungen im Küchentrakt von Gymnasium in Copaceni, Bezirk Singerei war ein großes Problem. Dies bedurfte dringend einer Lösung. Die regionale Gesundheitsvorsorge und Lebensmittelsicherheit warnten die Schulleitung mehrmals. Das gesunde Mittagessen, das die Kinder in der Schule erhalten, ist sehr wichtig für den Körper und die Entfaltung der Kinder. Sie bekommen dort das, was sie für ihre Entwicklung brauchen. Insgesamt sind es 110 Schulkinder, darunter 50 bedürftige Kinder, die unsere TKH BUNVOLENTIA nach der Schule besuchen. Besonders wichtig ist dieses Mittagessen für diese bedürftigen Kinder. Oft ist dies die einzige gesunde Mahlzeit, die sie erhalten. Deswegen war es wichtig, dass der Küchentrakt mit dem Essraum gut ausgestatten werden konnte.

Mit Hilfe von Pfarrer Hans Bock (über Katholische Pfarramt Schierling/ Deutschland), konnten wir die notwendigen Ausstattungsgegenstände kaufen und den Küchentrakt samt Essraum einrichten. Die Kinder essen jetzt in einem sauberen Raum. Die Nahrungsmittel werden in geeigneten Räumen gelagert und gekocht.


[17.04.2019]
Osteraktion für Bedürftige

Ostern bedeutet neues Leben; Ostern ist eine Lebensquelle. Die Bedürftigen, Alten, Einsamen und Kranken von Grigorauca und Gangura durften den Segen dieses hohen Festes erfahren: 250 Familien erhielten Lebensmittelpakete. Insgesamt wurden ca. 3 Tonnen Grundnahrungsmittel und Süßigkeiten verteilt. So können und dürfen die Bedürftigen froh und richtig Ostern feiern.

Diese wunderbare Aktion wurde von der Hilfe für Osteuropa e.V., Todtnau (D) und PRO MOLDAVIA e.V., Gladbeck (D) ermöglicht.


[16.03.2019]
23. Seminar für die Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime BUNVOLENTIA und des Kindertageszentrums „Hl. Maria“

Am 16. März 2019 fand das 23. Seminar für die Koordinatoren und Betreuer aller 16 Tageskinderheime BUNVOLENTIA und des Kindertageszentrums „Hl. Maria“ im Dorf Gangura, Bezirk Ialoveni, statt. Es war ein wunderschönes Treffen, an dem insgesamt 52 Personen teilgenommen haben.

Als Gäste wurden die Familien Garst und Hollenstein aus der Schweiz besonders begrüßt. Herr Peter Garst war als Ehrenbürger der Gemeinde Gangura herzlich willkommen.

Das Seminar bestand aus zwei Teilen. Der erste Teil wurde von Frau Rotaru Natalia, eine Psychologin, geleitet. Mit eindrücklichen Worten und Präsentationen sprach sie über das Thema „Ursachen für problematisches Verhalten bei Kindern“. Die Anwesenden wurden gebeten, sich an verschiedenen Übungen zu beteiligen. Im zweiten Teil konnten sich die Betreuer über ihre Probleme und Wünsche äußern.

Gleichzeitig fand ein Seminar für die Buchhalterinnen der Tageskinderheime statt.


[16.03.2019]
HCN in Moldawien

Der Präsident von „Help for Children in Need“ (HCN), Herr Peter Garst und der Vizepräsident, Herr Edwin Hollenstein, sind im März zu Besuch nach Moldawien gekommen. Sie wurden von Ihren Frauen, Martha Garst und Beatrice Hollenstein begleitet. Für Herrn Garst war es schon seine 33. Reise. Unsere schweizerischen Partner haben ihre Projekte besucht: 16 Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA, das Tageszentrum für Betagte „Sf. Petru“, sowie auch andere Projekte wie das Kindertageszentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca. Überall wurden sie mit Blumen und selbstgebastelten Geschenken empfangen. Familie Garst und Familie Hollenstein konnten viel Zeit mit den Kindern verbringen und haben mit ihnen das gute Mittagessen genossen. Sie haben sich davon überzeugt, dass die Kinder gut ernährt und betreut werden.


[05.03.2019]
Ein wunderschönes Fest vom KTZ „Hl. Maria“, Grigorauca für die Mütter und Großmütter

Anlässlich des Frauentages (im März feiern) haben die Kinder des Kindertageszentrums (KTZ) „Hl. Maria“, Grigorauca ein Konzert für alle Mütter und Großmütter organisiert. Das Kulturhaus des Dorfes war heute vollgestopft. Alle Dorfbewohner erfreuten sich der wunderschönen Vorstellung mit Tänzen und Liedern. Die Kinder haben auch selbstgebastelte Geschenke für die Frauen vorbereitet.

Die Dorfbewohner konnten die positiven Ergebnisse der großen Arbeit mit den Kindern des KTZ „Hl. Maria“ im Rahmen des Konzertes beobachten. Die Kinder sind geschickter und offener geworden.


[26.02.2019]
Küchenlüftungssysteme für die Schulen in Cozesti, Mihailovca, Misovca

Bauliche Voraussetzungen und technische Einrichtungen sind sicher nicht das Wichtigste für eine Schule; sie helfen jedoch wesentlich mit für das Funktionieren einer Schule wie auch für die Atmosphäre und die Stimmung im Unterricht. So konnten wir in drei Schulküchen neue Lüftungssysteme einbauen und damit vor allem die Arbeitsbedingungen des Küchenpersonals verbessern. Das hat bestimmt auch einen positiven Einfluss auf die Mahlzeiten und dann auf die Schüler und Schülerinnen. - Klimaverbesserung im direkten und im übertragenen Sinn!

Das Projekt konnte erfolgreich umgesetzt werden dank der Mithilfe des Rayonsrates und der finanziellen Unterstützung der Gemeinde Baar/Schweiz (über Pater Erwin Benz) wie auch unserer fachlichen und organisatorischen Begleitung.

[21.02.2019]
„Hilfe fuer Osteuropa e.V“ in Moldavien

Ein neues Jahr kommt mit neuen Segen und auch mit ersten Besuchern aus Todtnau. Frau Ursula Honeck, Präsidentin von „Hilfe für Osteuropa e.V.“ ist schon seit 24 Jahren in Moldawien tätig. In Ihrem ersten Besuch von diesem Jahr wurde sie von Ihrem Mann, Herr Dr. Thomas Honeck begleitet. Zusammen besichtigten sie die Projekte der Organisation in Orhei und Edinet.

In Chisinau fand wie immer ein herziges Treffen mit allen Patenfamilien statt. Die Patenfamilien empfangen Frau und Herr Honeck mit großer Freude. Viele Dankes- und Segensworte werden ausgesprochen.


[24.01.2019]
Tätigkeitsbericht 2018

Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass unser Tätigkeitsbericht 2018 jetzt auf unserer Web-Seite unter Berichte verfügbar ist.
[22.01.2019]
Lebensmittelpakete für die ärmsten Familien

Die gegenwärtige sozioökonomische Situation in Moldawien ist recht schwierig. Darum gibt es immer mehr Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind; es sind dies vor allem Ältere, Behinderte und große Familien. Das Leben dieser Bedürftigen wird Jahr für Jahr schwieriger. Dank unserer Freunde aus Österreich, die uns sehr wohlgesinnt sind, konnten 30 bedürftigen Familien in den Dörfern Grigorauca und Copaceni Lebensmittelpakete überreicht werden. Das ist mehr als ein Zeichen von Barmherzigkeit, Liebe und Fürsorge dem Nächsten gegenüber, sondern eine willkommene Hilfe, die den Betagten und Behinderten, aber auch großen Familien viel Freude bereitet. Tränen der Freude und Dankbarkeit zeigten dies.

Die Aktion wird von der Franziskusgemeinschaft, Pinkafeld, Österreich, ermöglicht.


[18.01.2019]
Brennmaterial ist rechtzeitig eingetroffen

Christliche Nächstenliebe ist eine Berufung und eine Aufgabe; sie ist uns von Christus und der Kirche auferlegt. Es ist unsere Pflicht, die Gebote der Liebe zu befolgen. In schwieriger finanzieller Situation befanden sich sozial wenig geschützte Bevölkerungsgruppen wie Menschen mit Behinderungen und Rentner. In der harten Winterszeit leiden diese bedürftigen Leute besonders unter Hunger, Erkältung und schweren chronischen Erkrankungen. Dank der Liebe Christi und dem Wohlwollen unserer Partner von der Organisation HILFSWERK LIECHTENSTEIN hatten wir die Möglichkeit, die Bedürftigen aus den zehn ärmsten Familien im Dorf Grigorauca in dieser schwierigen Zeit mit Brennholz und Kohle zu versorgen. Für Menschen in Not ist dies eine große Hilfe, die schwierige Winterperiode zu überstehen. Wir danken den engagierten Menschen, die mit einem Herzen voller Liebe und Barmherzigkeit handeln.


[09.01.2019]
Die Kinder sind für den Winter vorbereitet

202 Kinder von unseren Tageskinderheimen BUNVOLENTIA und KTZ “Hl. Maria” hatten große Freude. Sie haben Winterschuhe erhalten. Diese Kinder haben wenige finanzielle Möglichkeiten. Oft leisten sich die Eltern nicht, ihre Kinder mit dem Notwendigsten zu versorgen. Mit diesem Geschenk werden die Kleinen vor Kälte geschützt. Die Eltern sind sehr dankbar und die Jungen und Mädchen sehr glücklich.

Die Aktion wurde von Trilingual Dayschool DEF GmbH, Schweiz unterstützt.


[21.12.2018]
Lebensmittelpakete für Bedürftige

Die Vorbereitung auf Weihnachten ist eine Zeit voller Überraschungen, Wunder, Erwartungen und Geschenke. Dies durften auch die Bedürftigen in den Dörfern Gangura und Grigorauca erfahren und sich daran erfreuen.

200 arme und kranke alte Menschen erhielten Lebensmittelpakete, um Weihnachten zu verschönern. Sie nahmen diese Geschenke mit großer Dankbarkeit und Wertschätzung entgegen. Dies war dank der Hilfe von Familie Zuehlke (Schweiz) und Frau Ursula Honeck (Deutschland) möglich; vielen Dank.

[19.12.2018]
Der Heilige Nikolaus bringt Geschenke für bedürftige Kinder

Am 19. Dezember wird in Moldawien der Nikolaustag gefeiert. Voller Erwartung und mit Ungeduld sehen die diesem Tag ungeduldig: wird der Heilige Nikolaus ihnen ein Geschenk bringen oder… Schon am Vorabend machen die Kleinen ihre Kleider bereit und putzen ihre Schuhe, ihr Vorfreude ist geradezu greifbar.

Die bedürftigen Kinder unserer Kinderprojekte in Moldawien und auch aus Transnistrien hoffen, dass der Heilige Nikolaus sie nicht vergisst. Und natürlich hat er diese bedürftigen Kinder nicht vergessen. 1240 Jungen und Mädchen dürfen sich über süße Geschenke freuen.

Die Weihnachtsaktion wurde von Hilfswerk Liechtenstein, Präsidentin Frau Bettina Pelger-Sprenger, Triesen, unterstützt.


[06.12.2018]
Hl. Nikolaus in Grigorauca

Wir stehen in der besinnlichen Adventszeit. Die Menschen in Grigorauca bereiten sich auf Weihnachten vor, um die Ankunft Christi, des Erlösers, zu feiern. Dazu gehört auch, dass sie täglich zur Kirche gehen und sich auch im Gebet auf das Fest der Menschwerdung Gottes vorbereiten. Frühmorgens besuchen sie die Rorate-Messe. Sie tun dies im Geist des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe.

Danach erhalten sie ein reichhaltiges Frühstück. Der lokale Pfarrer und die Ordensschwestern nehmen daran teil und begleiten die Teilnehmenden.

Heute hat gar Sankt Nikolaus an die alten Leute gedacht; sie wurden im Rahmen des Adventstreffens beschenkt.

Die Aktion wurde von Pater Erwin Benz, Schweiz, möglich gemacht.


[08.11.2018]
Angenehme Überraschung für die Kinder in Grigorauca

Dank der Vermittlung von Pater Ervin Benz, Schweiz, wurde es möglich, Kunstrasen sowohl in der Turnhalle wie auch auf dem Spielplatz des Kindergartens einzubauen. So können die Kinder zu jeder Jahreszeit Sport betreiben und spielen. Die Mitarbeiter des Kindergar¬tens und die Eltern der Kinder danken Pater Erwin herzlich.


[02.11.2018]
Rotary Club Zug-Kolin, Schweiz - PRO UMANITAS: 10 Jahre fruchtbare Zusammenarbeit

Im Zeitraum von 30.10 bis 01.11.2018 besuchte der Präsident des Rotary Club Zug-Kolin, Herr Roland Imboden, zusammen mit Frau und Herrn Helen und Gerry Zühlke das Dorf Misovka, um sich mit der TKH BUNVOLENCIA vertraut zu machen. Dieses Projekt wurde vom Rotary Club finanziert. Die Gäste hatten die Möglichkeit, die Aktivitäten dieses Zentrums wieder zu erleben und mit den Kindern und den Projektmitarbeitern zu kommunizieren.

Als Dankeschön überreichten die Kinder den Gästen Geschenke, die sie selber hergestellt hatten. Gleichzeitig besuchten die Gäste auch andere Projekte, die von ihnen mitfinanziert wurden, unter anderem Einrichtungen für den Kindergarten. Die Kinder waren sehr dankbar und unterhielten die Gäste mit Gesang, Tanz und Spielen. Die zahlreichen Geschenke der Gäste haben den Kindern viel Freude bereitet.


[26.10.2018]
Besuch der Projekte von “Help for Children in Need” (HCN)

Im Zeitraum vom 22 bis 26 Oktober 2018, besuchten Herr Gart (Präsident von HCN) und der Vizepräsident, Herr Hollenstein, Ihre Kinderprojekte und das Tageszentrum für Betagte. Alle besuchten Orte haben sie in sehr gutem Zustand vollgefunden. Den Betreuern gilt ein besonderes Dank.

Anlässlich des 15 jährigen Jubiläum von PRO UMANITAS (PU) wurden wir von Herrn Ghiletchii, Vizepräsident des moldawischen Parlaments in seinem Büro empfangen. Er sprach seinen Besonderen Dank an PU und an HCN für die Große Unterstützung bedürftigen Kinder in Moldawien aus.


[20.10.2018]
Das 22. Seminar für Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime BUNVOLENTIA

Heute fand das 22 Seminar für Koordinatoren und Betreuer aller 16 Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA und KTZ „Hl. Maria“aus Grigogauca statt. Insgesamt waren es 33 Teilnehmer. Zum Seminar war eine Fachfrau des Jugentsrums für Prävention der Gewalt gegen Kinder „Pro Salva“ eingeladen. Sie hielt einen Vortrag für die Anwesenden. Das Seminar war interaktiv und aufschlussreich.

Gleichzeitig fand ein Seminar für die Buchhalterinnen der Tagesheime statt.

Im zweiten Teil des Treffens haben die Betreuer über die Ergebnisse, neue Arbeitsideen mit den Kindern erzählt. Auch haben sie Wünsche geäußert, um den Arbeitsprozess zu verbessern.


[18.10.2018]
KINDERMISSIONSWERK in Moldawien

Bei seinem Besuch in Tiraspol besuchte Herr Dr. Buescher (Vertreter der gemeinnützigen Organisation KINDERMISSIONSWERK, Aachen) das Kinderzentrum „PETRUSHKA“. Der liebe Gast wurde von den Kindern mit Brot und Salz empfangen.

Dann konnte sich der Gast mit den Arbeiten im Zentrum und mit den verwirklichten Projekten vertraut machen.

Dankbare Kinder haben für Herrn Dr. Buescher ein kleines Konzert vorbereitet vor.


[10.10.2018]
Danke für 15 Jahre Zusammenarbeit

Wir danken allen Freunden und Sponsoren von PRO UMANITAS, die uns während fünfzehn Jahren begleiteten und unterstützten. Nur dank ihrer Hilfe konnten wir die grosse Anzahl von gemeinnützigen Projekten umsetzen und verwirklichen. So erhielten Hunderte von Bedürftigen die nötige und wertvolle Hilfe. Möge der Herrgott dies belohnen!
[27.09.2018]
Bischof Leon besuchte das Kinderzentrum in Grigorovca

Anlässlich eines Besuchs in Moldawien besuchte Bischof Leon Dubravsky, Ordinarius der Diözese Kamianets-Podolsky, unser Kinderzentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca. Sowohl das Zentrum wie auch der Sport- und Spielplatz beeindruckten ihn sehr. "Das ist ein Paradies für Kinder", sagte er. Beim Abschied versprach er, das Zentrum wieder zu besuchen.

[18.09.2018]
Liechtenstein fuer die Beduerftige aus der Republik Moldova

Gestern hat PRO UMANITAS Hilfsgüter aus Liechtenstein für bedürftige Kinder, alte Menschen und mittellose Familien erhalten. Das ist eine besondere Hilfe für die Bedürftigen und bereitet ihnen eine große Freude.

HILFSWERK LIECHTENSTEIN, Präsidentin Bettina Pelger-Sprenger, lieferte (über 16 Tonnen) Hilfsgüter, Bekleidung, Bettwäsche, Textilien, Kissen, Decken, Taschen, neue Schuhe, neue Kinderkleidung, neue Spielzeuge, Schulartikel, Schulmöbel, Betten, Matratzen, Tische, Stühle, Gehhilfe usw.; welche an Hunderten Bedürftigen vom Kreis Singerei verteilt werden.


[05.09.2018]
Ausstattung für drei Schulküchentrakte

Die schlechten und unhygienischen Bedingungen in den Küchentrakten der Schulen von Cozesti, Petrovca und Misovca war ein großes Problem. Dies bedurfte dringend einer Lösung, da die Gefahr bestand, die Küche schließen zu müssen. Die regionale Gesundheitsvorsorge und Lebensmittelsicherheit warnten die Schulleitung mehrmals.

Das gesunde Mittagessen, das die Kinder in der Schule erhalten, ist sehr wichtig für den Körper und die Entfaltung der Kinder. Sie bekommen dort das, was sie für ihre Entwicklung brauchen. Insgesamt sind es 218 Schulkinder, darunter 74 bedürftige Kinder, die unsere TKH BUNVOLENTIA nach der Schule besuchen. Besonders wichtig ist dieses Mittagessen für diese bedürftigen Kinder. Oft ist dies die einzige gesunde Mahlzeit, die sie erhalten. Deswegen war es wichtig, dass der Küchentrakt mit dem Essraum gut ausgestatten werden konnte.

Mit Hilfe von HILFSWERK LIECHTENSTEIN konnten wir die notwendigen Ausstattungsgegenstände kaufen und den Küchentrakt samt Essraum einrichten. Die Kinder essen jetzt in einem sauberen Raum. Die Nahrungsmittel werden in geeigneten Räumen gelagert und gekocht.

Wir bedanken uns herzlich beim HILFSWERK LIECHTENSTEIN, Präsidentin Bettina Pelger-Sprenger, für die finanzielle Hilfe.

[15.08.2018]
Hohe Anerkennung für PRO UMANITAS

Der Premierminister der Republik Moldau Herr Pavel Filip erkannte die Arbeit von PRO UMANITAS (PU) hoch an. Anlässlich des fünfzehnjährigen Jubiläums der Tätigkeiten der PU inder Republik Moldau und der guten Ergebnisse, die bei der Unterstützung von Bedürftigen erzielt wurden, verlieh Herr Philip der PU eine Ehrenurkunde.

Die Mitarbeiter der PU danken ihrerseits dem Gott und zahlreichen Partnern für ihren unschätzbaren Beitrag zur Umsetzung der genannten Projekte.

[14.08.2018]
Überraschung für die ärmsten von Grigorauca

Eine angenehme Überraschung für.100 betagte, einsame und kranke Menschen von Grigorauca: Dank der finanziellen Unterstützung von Frau Ursula Honeck, Todtnau, Deutschland, konnten Lebensmittelpakete mit Grundnahrungsmitteln gekauft und übergeben werden. Gewicht pro Paket ist 10,5 kg.

Bei der Verteilung von Lebensmittelpaketen haben die Kinder von unserer KTZ „Hl. Maria“ teilgenommen.

Bei dieser Gelegenheit darf vermerkt werden, dass Frau Ursula Honeck seit 23 Jahren Bedürftigen in Moldawien hilft.


[04.08.2018]
Sommerlager für Kinder aus bedürftigen Familien in Chisinau

Das Sommerlager in Chisinau (von 23.07 bis 03.08.2018) ist ein Angebot für Kinder unterschiedlicher Konfessionen, um zusammen zu beten, miteinander zu kommunizieren, an verschiedenen Ausflügen und Wettbewerben teilzunehmen sowie sich an guten Mahlzeiten und Süßigkeiten zu erlaben. 20 Kinder von bedürftigen Familien aus Chisinau verbringen ihre Zeit nicht nur freudig, sondern auch sinnvoll, lehr- und geistreich. Das Sommerlager war ein richtiges Fest für diese Kinder.

Das Projekt konnte realisiert werden dank der finanziellen Unterstützung von Pater Erwin Benz, Schweiz.


[27.07.2018]
Geschäftsfürer von PRO MOLDAVIA e.V besuchte sein Projekt

Im Rahmen eines Besuches in Moldawien nutzte Pater Clemens Bombeck die Gelegenheit zu einem kurzen Besuch im Dorf Homuteanovca. Am letzten Weihnachtsmarkt in Neumarkt hat er mit einigen Helfern während zwei Tagen für die Aktion „Brot für die Brotlosen in Homuteanovca” bayerntypische Artikel verkauft; der Erlös war für die Armen in Homuteanovca gedacht.

Nun hatte er die Gelegenheit die Leute kennenzulernen und das Brot persönlich zu überreichen.

Dabei hat er an das Wort im „Vater unser“ „ … unser tägliches Brot gibt uns heute“ erinnert. Miteinander haben dann alle das Gebet des Herrn gesprochen.

Pater Clemens segnete das Brot und verteilte es dann mit viel Freude. Dankbarkeit und Freude waren in den Augen aller zu sehen. Er nahm herzliche Grüße an alle in Neumarkt mit und verabschiedete sich mit dem Versprechen: „Wir helfen weiter!“


[19.07.2018]
Kunstrasen für das Fussballfeld im Kindertageszentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca

Das Fußballfeld wurden mit Kunstrasen bekleidet in 2010. Kunstrasen hat moldauische Fußballverband geschenkt. Nach 9 Jahren Betrieb wurde beschädigt.

Die Kinder haben keine Möglichkeit, Fußball zu spielen. Deswegen war der Kauf und die Installation von Kunstrasen (640 m2) notwendig.

Dieses Projekt wurde von Pater Erwin Benz, Gemeinde Baar (Schweiz), Pfarrer Hans Bock und „Menschen Helfen e. V.“ (Deutschland) unterstützt.

[14.07.2018]
„Hilfe für Osteuropa e. V.”, Deutschland - 23 Jahre in Moldawien

23 Jahre verfügen 27 notleidende Familien über eine finanzielle Hilfe von der deutschen Organisation „Hilfe für Osteuropa e. V.” , Präsidentin Frau Ursula Honeck. Für die vergangene Zeit hat die Organisation viele Nothilfeprojekte durchgeführt, die auch heute fortgesetzt werden: Frau Honeck zusammen mit Herrn Köllner haben Ihre nächste Reise in Moldawien unternommen und das Patenschaftsgeld im Rahmen des Patenfamilien – Projektes (insgesamt 27 Familien) verteilt.


[05.07.2018]
Franziskusgemeinschaft für Invalide

18 körperlich und geistig behinderte Kinder aus dem Bezirk Singerei erhielten Essenspakete; finanziert wurde die Aktion von der Franziskusgemeinschaft aus Österreich.

[26.06.2018]
HILFE IST RECHTZEITIG GEKOMMEN

100 Familien, die unter der Armutsgrenze leben, erhielten Lebensmittelpakete als Geschenke. Das Paket besteht aus 15 Grundnahrungsmitteln mit einem Gesamtgewicht von 18 Kg. Diese Aktion fand in der Gemeinde Gangura statt. Dankbare alte Menschen haben mit Tränen in Auge die Packete erhalten. Die Aktion wurde dank der Finanzierung von der Familie Zuehlke aus der Schweiz organisiert.


[15.06.2018]
Sommerferien 2018

Wie jedes Jahr erwarten die Kinder ungeduldig die Sommerferien. Es ist die beste Zeit für unsere Kleinen und Jugendliche, viele Tätigkeiten nicht nur in den Räumen, sondern auch im Freien auszuüben.

Die BUNVOLENTIA Projekte und KTZ „Hl. Maria“ bieten den Kindern viele Aktivitäten an; so können sie viel Neues und Aufschlussreiches lernen. Dazu Singen, Malen, Basteln, Tanzen und natürlich interessante Wettbewerbe. Die Betreuer gestalten ein Programm jeden Tag. Dies ermöglicht verschiedene Ausflüge nicht nur in der Hauptstadt Chisinau, sondern auch in den schönsten Orten Moldawiens zu unternehmen. So tragen die Betreuer einen großen Beitrag dazu, dass Kinder und Jugendliche wichtige Sachen durch Spaß und nützliche Tätigkeiten erlernen.


[04.06.2018]
Neues Möbel in den Essräumen von drei Schulen

Ein wunderschönes Geschenk zum Kindertag haben die Kinder der drei Schulen in Mihailovca, Petrovca und Misovca erhalten. Neues Möbel – Tische, Bänke und Schränke – wurde für die Essräume der erwähnten Dorfschulen bestellt und installiert. Früher gab es nicht genug Stühle für alle Kinder. Das Möbel war alt und beschädigt. Jetzt werden sie in angenehmen Bedingungen ihre Mahlzeiten genießen. Insgesamt 214 Kinder profitieren von diesem Projekt.

Dieses Projekt wurde dank Pater Erwin Benz, Baar / Schweiz möglich.

[07.05.2018]
Versprochen – getan!

Beim letzten Besuch von „Menschen Helfen e.V.“, Murnau hat der Präsident des Vereins, Herr Dr. Robert Roithmeier bewilligt, dass die Kinder des Kindertageszentrums (KTZ) „Hl. Maria“ von Grigorauca einen Ausflug machen. Versprochen – getan! Am Freitag, den 04.05.2018 waren die Kinder in Chisinau beim Operntheater, wo eine große Tanzvorstellung einer berühmten Tanzgruppe aus Moldawien stattgefunden hat. Sie waren sehr beeindruckt vom Operntheater und vom ganzen Show. Auch konnten die Kinder ein leckeres Essen in einer Pizzeria genießen.

Dieser Ausflug war eine Belohnung für die wunderbare Vorstellung und große Arbeit der Kinder während des Besuches von „Menschen Helfen e.V.“. Insgesamt wurden 52 Kinder und Begleiter eingeschlossen.


[02.05.2018]
Großes Fest in Grigorauca anlässlich des Besuches von „Menschen Helfen e.V“, Murnau

Eine Gruppe von „Menschen Helfen e.V.“, Murnau geleitet vom Präsidenten Herrn Dr. Robert Roithmeier besuchte Moldawien Ende April. Trotz Schwierigkeiten mit dem Flug konnten sie rechtzeitig nach Grigorauca fahren, wo die Kinder des Kindertageszentrums (KTZ) „Hl. Maria“ auf sie ungeduldig warteten. Sie haben ein großes Fest für die Gäste vorbereitet. Die Gruppe wurde mit einem wunderschönen Tanz mit Bändern in Farben der moldawischen Fahne herzlich willkommen. Auf dem Sportplatz wurden Sportwettbewerbe „Lustige Staffel“ organisiert, wobei das Team „Wir sind super!“ gegen das Team „Sonnenschein“ kämpfte. Eine wunderbare Vorstellung mit Tänzen und Liedern schallte im Kulturhaus des Dorfes. Im Rahmen der Vorstellung wurde eine Fashion Show präsentiert; die Mädchen vom Nähkurs haben Kleider für sich selbst, sowie Kostüme für verschiedene Tänze genäht. Auch konnten die Gäste die Kinder des KTZ bei ihren täglichen Aktivitäten beobachten.

Außerdem besuchte die Gruppe den kleinen Artiom Spalatu. „Menschen Helfen e.V.“ finanziert die Behandlung (Chemotherapie) des Jungens. Sie lernten die ganze Familie kennen und freuten sich über das lebensfreudige Kind.



[23.04.2018]
Besuch des Präsidenten von HCN, Evilard in Moldawien

Der Präsident von „Help for Children in Need“ (HCN), Evilard, Herr Peter Garst war zwischen 17.04 und 23.04.2018 zu seinem 30. Jubiläumsbesuch in Moldawien. Er wurde von Herrn Heinz Luginbühl begleitet. Bei diesem Besuch haben sie alle 16 Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA besichtigt. Überall wurden Herr Gast und Herr Luginbühl mit Brot und Salz, sowie vielen Blumen empfangen. Jedes TKH hat eine schöne Ausstellung mit den letzten Kinderarbeiten organisiert.

Herr Garst und Herr Luginbühl besuchten auch das Tageszentrum für Betagte „Sf. Petru“ in Grigorauca, nahmen am 21. Seminar für de Koordinatoren und Betreuer der TKH BUNVOLENTIA teil und trafen Patenkinder in Tiraspol, Transnistrien.


[21.04.2018]
Das 21. Seminar für Koordinatoren und Betreuer der Tageskinderheime BUNVOLENTIA

Heute fand das 21 Seminar für Koordinatoren und Betreuer aller 16 Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA statt. Insgesamt waren es 39 Teilnehmer. Als Ehrengäste wurden Herr Peter Garst, der Präsident von „Help for Children in Need“ (HCN), Evilard und Herr Heinz Luginbühl herzlich willkommen geheißen. Zum Seminar war eine Fachfrau des „Nationalen Zentrums für Prävention der Gewalt gegen Kinder“ eingeladen. Sie hielt einen Vortrag für die Anwesenden. Das Seminar war interaktiv und aufschlussreich.

Im zweiten Teil des Treffens haben die Betreuer über die Ergebnisse, neue Arbeitsideen mit den Kindern erzählt. Auch haben sie Wünsche geäußert, um den Arbeitsprozess zu verbessern.


[09.03.2018]
Großes Fest in Grigorauca!

Am 8. März 2018 fand ein schönes Fest im Dorf Grigorauca statt. Die Kinder des Kindertageszentrums „Hl. Maria“ gratulierten allen Frauen des Dorfes mit dem Frauentag. Sie bereiteten eine große Vorführung mit Tänzen, Liedern und Puppentheater vor. Mit Freude und Liebe bastelten die Kinder Geschenke für ihre Mütter, Großmütter, Schwestern und Frauen des Dorfes. Trotz Kälte war der Saal voll. Alle Anwesenden genossen diesen wunderbaren Tag!


[26.02.2018]
Jahreshauptversammlung von PRO UMANITAS

Am 23. Februar 2018 fand die Jahreshauptversammlung der Wohltätigkeitsvereinigung PRO UMANITAS (PU) statt. Der Präsident von PU, Herr Vladimir Nadkrenicinii, berichtete vor den Mitgliedern über die Tätigkeit der Vereinigung im Laufe des Jahres 2017. Im Rahmen der Versammlung wurde das Jahresbudget 2018 genehmigt.

Es wurde auch erwähnt, dass PU dieses Jahr (am 8. Oktober 2018) ihr 15jähriges Jubiläum feiern wird.

[08.02.2018]
Brot für die Brotlose aus dem Dorf Homuteanovca

„Brot für die Brotlose“ ist eine wunderschöne Aktion, die von Pro Moldavia e.V., Gladbeck unterstützt wird. Ab Februar 2018 wird eine zweite solche Aktion im Dorf Homuteanovca, Bezirk Ialoveni durchgeführt.

Das Dorf Homuteanovca ist ein sehr kleines und armes Dorf mit 122 Einwohner. Viele von ihnen arbeiten im Ausland oder in einer anderen Ortschaft. Im Dorf sind fast nur alte Leute geblieben, die keine Hilfe erhalten. Das Projekt zur Brotbesorgung ist sehr wichtig. So werden 25 arme, alte, kranke, behinderte Leute mit dem täglichen Brot versorgt. Die Empfänger sind sehr dankbar für diese Hilfe.

Es ist zu erwähnen, dass die erste Aktion im Dorf Cozesti, Bezirk Singerei für 20 arme, alte, einsame, kranke Leute schon seit einem Jahr sehr gut funktioniert.


[29.01.2018]
Tätigkeitsbericht 2017

Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass unser Tätigkeitsbericht 2017 jetzt auf unserer Web-Seite unter Berichte verfügbar ist.
[22.01.2018]
BUNVOLENTIA-Projekte – ein Licht in der Dunkelheit für hunderte bedürftige Kinder

Während eines Treffens mit allen Koordinatoren und Betreuern der Tageskinderheime (TKH) BUNVOLENTIA sagte Frau Maria Balan, die Schuldirektorin von Cozesti, dass sie sich nicht vorstellen kann, wie die Kinder von Cozesti ohne die TKH BUNVOLENTIA leben würden. Das ist mehr als eine Meinung der Schuldirektorin. Es ist eine Überzeugung, die von allen Betreuern und Koordinatoren, sowie von 383 Kindern der TKH geteilt wird. TKH sind ein Segen für die bedürftigen, sozial schwachen Kinder, die oft ohne elterliche Fürsorge und Geborgenheit, Pflege und Unterstützung bleiben. Sie schenken solchen Kindern eine Hoffnung in den schweren Zeiten, dass es auch für sie eine Zukunft gibt. Neben einer vollwertigen gesunden Ernährung entfalten sie auch ihre Talente in verschiedenen Bereichen (Näherei, Tischlerei, Handarbeit mit Naturstoff, Faden, Papier, Glasperlen usw.).

[19.01.2018]
Unsere ersten Besucher

Ein neues Jahr kommt mit neuen Segen und auch mit ersten Besuchern aus Todtnau. Frau Ursula Honeck, Präsidentin von „Hilfe für Osteuropa e.V.“ ist schon seit 23 Jahren in Moldawien tätig. In Ihrem ersten Besuch von diesem Jahr wurde sie von Ihrem Mann, Herr Dr. Thomas Honeck begleitet. Zusammen besichtigten sie die Projekte der Organisation in Orhei und Edinet.

In Chisinau fand wie immer ein herziges Treffen mit allen Patenfamilien statt. Die Patenfamilien empfangen Frau und Herr Honeck mit großer Freude. Viele Dankes- und Segensworte werden ausgesprochen.

Gleichzeitig trafen sie einen schon jungen Mann, der als Kind an Leukämie gelitten hat. Damals unterstütze Frau Honeck diese Familie, damit der Junge ein normales gesundes Leben führen könnte.