Events
Projects
Perspectives
Partner
Berichte
    
[03.09.2021]
Der Küchentrakt der Schule von Petrovca wurde saniert

Die schlechten und unhygienischen Bedingungen im Küchentrakt der Schule in Petrovca verlangten eine Erneuerung. Dank der finanziellen Unterstützung von Pfarrer Hans Bock (über Katholisches Pfarramt Schierling), Deutschland, konnte dieses Problem gelöst und alle notwendigen Arbeiten durchgeführt werden: Demontage des alten und Installation eines neuen Wasserversorgungs- und Abwassersystems, Verlegen neuer Fliesen an den Wänden und am Boden, Einkauf und Installation von neuen Kücheneinrichtungen sowie andere kleinere Arbeiten. Es ist zu erwähnen, dass in diesem Küchentrakt bereits ein neues Lüftungssystem montiert wurde. Und dank der finanziellen Unterstützung von Pater Erwin Benz, Schweiz, konnte für den Essraum neues Mobiliar angeschafft werden.



[03.09.2021]
Neues Mobiliar für BUNVOLENTIA Vladimirovca

Das Tageskinderheim BUNVOLENTIA 14 Vladimirovca wurde 2010 eröffnet. Seit 11 Jahren stehen die Türen dieses TKH für die bedürftigsten Kinder aus dem Dorf Vladimirovca, Bezirk Singerei, offen. Für das Projekt und für den Arbeitsprozess verfügt das BUNVOLENTIA-Zentrum über zwei Klassenräume, so werden die Kinder je nach Alter und Interessen in zwei Gruppen aufgeteilt. Durch die Anschaffung neuer Einzelschulbänke und Stühle im Jahr 2020 wurden für Kinder günstigere Bedingungen geschaffen; in dieser Zeit der Pandemie ist das besonders wichtig. Aber auch das restliche Mobiliar im Zentrum musste ersetzt werden. Seit der Gründung der Schule war nichts verändert worden; demensprechend unbefriedigend war der Zustand.

Dank der finanziellen Unterstützung der Organisation „Help for Children in Need“ (HCN), Schweiz, wurde neues Möbel angeschafft.

In Namen der Schulleitung, Betreuerinnen und Kinder bedanken wir uns für die Hilfe.


[28.08.2021]
Bischof Leon Dubravsky besucht Moldawien

Trotz vieler Verpflichtungen fand Bischof Leon Dubravsky (Ukraine) Zeit für einen kurzen Besuch in Moldawien. Bei diesem Besuch hat er sich mit den aktuellen Projekten von PRO UMANITAS e.V. vertraut gemacht. Es wurden auch die laufenden Projekte in der Ukraine diskutiert, die mit der finanziellen Unterstützung von Pater Erwin Benz (Schweiz) und der Vermittlung des Präsidenten von PRO UMANITAS realisiert werden können.

[14.08.2021]
Unterhalt und Pflege gehört einfach auch dazu…

Im Zusammenhang mit der Renovierung der Sporthalle, inkl. der Verlegung eines neuen Bodenbelags in der Schule von Petrovca, Bezirk Singerei, der jedoch einer besonderen Pflege bedarf, sind Pflege und Unterhalt wichtig. Um die Reinigungsarbeiten für das technische Personal der Schule zu erleichtern, wurde auf Initiative von Pater Erwin Benz und finanzieller Unterstützung der Kirchgemeinde Baar (Schweiz) eine Reinigungsmaschine angeschafft wie auch die notwendigen Reinigungsgeräte, -materialien und -mittel. Heute geht das Waschen des Fussbodens viermal schneller, und der Wasserverbrauch ist fünfmal tiefer. Der gesamte Reinigungsprozess ist mechanisiert und die manuelle Arbeit wird auf ein Minimum reduziert. Es ist wichtig, dass die Böden in den Korridoren sowie in den anderen Räumlichkeiten der Schule mit den gleichen Geräten gereinigt werden können.

Die Schulleitung und das technische Personal sind sehr dankbar für diese grosse Hilfe.


[06.08.2021]
Lebensmittelpakete für die bedürftigsten Menschen Moldawiens

Wie immer im August machen alle Kinderzentren Urlaub; das heisst, dass die Kinder im letzten Sommermonat nicht dort sind und deshalb keine köstlichen und nahrhaften Mahlzeiten erhalten. Um die Kinder zu Hause mit Essen zu versorgen, wurde Ende Juli eine Aktion zur Verteilung von Lebensmittelpaketen durchgeführt. Insgesamt 443 Kinder von den Projekten BUNVOLENTIA und Kindertageszentrum „Hl. Maria“ erhielten Pakete mit Grundnahrungsmitteln. Solche Pakete erhielten auch 36 besonders bedürftige ältere Menschen. Insgesamt wurden 8 622 kg Lebensmittel verteilt.

Wir danken den Organisationen „Help for Children in Need“, Präsident Herr Peter Garst (Schweiz) und „Menschen helfen e.V.“, Präsident Herr Dr. Robert Roithmeier (Deutschland) für diese Aktion.

[22.07.2021]
Lange erwartetes Treffen

Heute fand die lange erwartete Begegnung mit den Patenfamilien statt; alle Familien freuten sich sehr, die lieben Gäste zu sehen; ihr Kommen war für sie eine echte Überraschung. So war es einmal mehr ein schönes Treffen. Frau Honeck konnte das Geld den bedürftigen Familien überreichen; diese haben sich für die großartige Unterstützung herzlich bedankt.


[21.07.2021]
Frau Ursula Honeck in Petrovca und in Grigorauca

Frau Ursula Honeck, Präsidentin von „Hilfe für Osteuropa e. V.” (HFO), besuchte Petrovca und Grigorauca, Bezirk Singerei. Vor nicht allzu langer Zeit hat HFO einer jungen Familie mit zwei kleinen Kindern nach einem Brand sehr viel Hilfe geleistet; in Grigorauca konnte für die Familie ein Haus gekauft und gründlich renoviert werden. In diesem Jahr unterstützte HFO auch die Renovierung der Sporthalle in der Schule Petrovca. Alle Begünstigten waren sehr glücklich, Frau Honeck persönlich zu treffen; so hatten sie die Gelegenheit, ihren herzlichen Dank für die rechtzeitige Hilfe auszudrücken. Vergelt's Gott!


[20.07.2021]
Warme Fussböden für die Kinder in Petrovca

Während den 26 Jahren des Bestehens der Schule Petrovca hat es hier nie eine größere Renovation oder Erneuerungen gegeben. Besonders der Bodenbelag in den Klassenzimmern war unterdessen mehr als desolat geworden; das alte Linoleum hätte längst ersetzt werden sollen.

Dank der Unterstützung von Pater Erwin Benz, Frau Brigitta Walder, Familie Bischof-Bär, Frau Gloria Rickenbacher und Herrn Marcel Dora (alle aus der Schweiz) konnten wir 395 Quadratmeter von hochwertigem Laminat - übrigens ein Schweizer Produkt, sowie die anderen notwendigen Materialien zum Verlegen des Laminats kaufen und einsetzen. Die Kosten für die Vorarbeiten und das Verlegen des Laminats wurden vom Rayonsrat Singerei übernommen. Im Namen aller Kinder sowie der Lehrerinnen und Lehrer der Schule danken wir allen Sponsoren des Projekts herzlich für ihre Hilfsbereitschaft; vergelt's Gott!


[17.07.2021]
15 Jahre HCN-Dienst zugunsten bedürftiger Kinder aus Moldawien

Seit 2006 funktionieren BUNVOLENTIA-Projekte in der Republik Moldawien. Sie sind Tageskinderheime für besonders bedürftige Kinder, die den Schülern die Möglichkeit bieten, nach dem Schulunterricht vielfältige kreative Fähigkeiten zu entwickeln. Die Einzigartigkeit dieser Projekte liegt darin, dass die Kinder täglich ein vollwertiges warmes Mittagessen erhalten und auch berechtigt sind, individuell zu wählen, welcher Beschäftigung sie sich widmen wollen. So können sie hier häkeln, mit Glasperlen sticken, verschiedene Kompositionen aus Stoff und Papier komponieren, auf Sperrholz brennen, Gegenstände aus Sperrholz aussägen, verschiedene Aktivitäten im Freien nachgehen und vieles andere.

Eine weitere Besonderheit der Tageskinderheime BUNVOLENTIA ist, dass auch nach dem Schuljahresende die Kinder in den Sommerferien weiterhin die wie gewohnt funktionierenden Tageskinderheime besuchen, ein warmes Mittagessen erhalten und ihre Lieblingsbeschäftigungen machen können.

Heute gibt es 16 solche Projekte in verschiedenen Dörfern und Bezirken des Landes. Insgesamt gibt es 397 Kinder aus den bedürftigsten Familien.

Wir sprechen den Mitarbeitern der BUNVOLENTIA-Projekte sowie dem Hauptsponsor - der Organisation „Help for Children in Need” (HCN), Präsident Peter Garst, Schweiz - unseren herzlichen Dank für die Fürsorge und das Mitgefühl für Kinder aus.


[16.07.2021]
Renovierte Sporthalle für Kinder aus Petrovca

Der Zustand der Sporthalle sowie der Nebenräume (Garderoben, Duschen und Lagerräume für Sportgeräte) in der Schule Petrovca im Bezirk Singerei war mehr als bedenklich: Boden, Wände und Decke waren dringend sanierungsbedürftig. Durch das Dach, das zwar erst 2019 erneuert wurde, drang bei starken Regenfällen oft Wasser in die Sporthalle. In diesem Zusammenhang traten Feuchtigkeit und Schimmel in den Räumlichkeiten auf, was sich negativ auf die Gesundheit der Kinder auswirkte.

Frau Brigitta Walder (CH), Pater Erwin Benz (CH), „Hilfe für Osteuropa e. V." (Präsidentin Frau Ursula Honeck, Deutschland), Katholisches Pfarramt Schierling (über Herrn Fritz Wallner, Deutschland) und Familie Borter (CH) kamen zu Hilfe. Dank deren Unterstützung konnten wir den alten Bodenbelag entfernen und einen neuen verlegen, Wände und Decken reparieren und tünchen, Fensterschutznetze, Basketballbretter und -körbe anbringen und vieles andere erneuern. Die Kosten für die Renovierung der Nebenräume wurden vom Rayonsrat Singerei übernommen.

Im Namen aller Kinder und des Lehrpersonals sagen wir allen Partnern unseren herzlichen Dank. Gott segne sie für all das Gute, das sie für die bedürftigen Kinder aus Moldawien tun.


[03.07.2021]
Erneuerte Sporthalle in Iezarenii Vechi

Die Sporthalle in der Schule in Iezarenii Vechi, Bezirk Singerei, wurde seit dem Bau des Gebäudes im Jahr 1974 nicht mehr renoviert. Dementsprechend war ihr Zustand; dies behinderte den Sportunterricht erheblich. Dank der Hilfe von Pater Erwin Benz (Schweiz) hat sich die Situation grundlegend geändert. Es wurden die notwendigen Materialien - u.a. ein spezieller Kunstbodenbelag - gekauft, und die notwendigen Bauarbeiten konnten ausgeführt werden. So wurden für die Kinder hervorragende Voraussetzungen für ihre sportlichen Aktivitäten geschaffen. Vergelt's Gott!


[02.07.2021]
Hilfe kommt - wie immer - pünktlich

Die Ernährung von Kindern hat für uns und unsere Partner höchste Priorität. Im Sommer, wenn die Schule und damit auch die Schulkantine geschlossen sind, haben bekommen jene Kinder, die das Kindertageszentrum "Heilige Maria" in Grigorauca besuchen, keine warmen Mahlzeiten. Die Organisation "Menschen helfen e.V." (Präsident Herr Dr. Roithmeier, Deutschland) kümmerte sich um diese Kinder und ermöglichte die erste Etappe der Aktion zum Kauf und zur Verteilung von Lebensmittelpaketen (die zweite ähnliche Etappe findet im August dieses Jahres statt). So erhielten 114 Kinder, die sehr dankbar sind, Pakete mit allen Grundnahrungsmitteln; das Gesamtgewicht eines Lebensmittelpakets betrug ca. 18 kg.

[01.06.2021]
Unvergessliche Eindrücke am Kindertag

Am ersten Tag des Sommermonats wird in über 145 Ländern jedes Jahr der Internationale Kindertag - auch Weltkindertag genannt - begangen. Dies ist eine Gelegenheit, die schönste Zeit im Leben des Menschen zu feiern - eben die Kindheit. Es ist auch eine Gelegenheit die Kinder zu unterstützen, ihnen Wertschätzung zu zeigen und zu ihrem Wohl etwas beizutragen. Dieser wundervolle Tag wurde auch von den Kindern der BUNVOLENTIA Tageszentren und des Kindertageszentrums „Heilige Maria” in Grigorauca gefeiert. Das Unterhaltungsprogramm des Tages war abwechslungsreich. Unter freiem Himmel wurden für alle Kinder Sportwettbewerbe und verschiedene Veranstaltungen durchgeführt; so hatten sie auch Gelegenheit ihre Talente und Fähigkeiten zu zeigen. Als Anerkennung erhielten sie eine Tüte mit leckeren Süssigkeiten.


[31.05.2021]
Sieg der Kinder aus Vladimirovca

Im Schuljahr 2020/21 wünschten die meisten Kinder des Zentrums BUNVOLENTIA Vladimirovca Schach zu spielen. Zusätzlich zu ihren Aktivitäten im Zentrum lernten sie also Schach zu spielen. Am 29. Mai 2021 fand zwischen den Schulen des Bezirks Singerei eine Schachmeisterschaft statt. Die Ergebnisse dieser Meisterschaft haben uns alle überrascht; die Kinder haben es auf den ersten und auf den dritten Platz geschafft. Diese Kinder werden nun auch an der Schachmeisterschaft der Republik Moldau teilnehmen. Wir gratulieren herzlich allen Kindern des Zentrums BUNVOLENTIA Vladimirovca und wünschen ihnen viel Erfolg für die nächste Etappe!

[07.05.2021]
Solon Foundation ist seit 15 Jahren in Moldawien

Seit 2006 unterstützt die Solon Foundation (Schweiz/Kanada) Studenten aus einkommensschwachen Familien für die Hochschulbildung. Seit 15 Jahren bietet Solon 267 Studenten die Möglichkeit, die Universitäten der Republik Moldawien zu besuchen und ein Hochschulabschlussdiplom zu bekommen. Seit 2018 unterstützt die Solon Foundation auch Studenten an Colleges, Berufsschulen und Berufszentren. Deshalb konnten weitere 93 Studenten aus bedürftigen Familien ein Fachschulabschlussdiplom erhalten.

Alle Projektbegünstigten sind unendlich dankbar für die geleistete Unterstützung, die ihnen neue Horizonte eröffnete und ihnen ermöglichte, einen guten Job zu finden und zum Wohl der Gesellschaft tätig zu sein.

[23.04.2021]
Jahreshauptversammlung von PRO UMANITAS e. V.

Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Situation fand die Jahreshauptversammlung der Wohltätigkeitsvereinigung PRO UMANITAS e.V. (PU) online statt. Der Präsident von PU, Herr Vladimir Nadkrenicinii, berichtete den Mitgliedern über die Tätigkeit der Vereinigung im Laufe des Jahres 2020. Informationen zu den Ergebnissen des Jahres wurden auch von den Vertretern der Revisions- und Überwachungskommission vorgelegt. Im Rahmen der Versammlung wurden das Jahresbudget und der Aktivitätsplan 2021 genehmigt.

[16.04.2021]
Das Problem mit der Wasserversorgung ist endlich gelöst

Das Zentrum BUNVOLENTIA Cojusna befindet sich im Dorf Cojusna, Bezirk Straseni, und wird von 40 Kindern aus bedürftigen Familien besucht. Dieses Gebiet hat keine zentrale Wasserversorgung. Da es 2020 wenig Regen gab, ist der Wasserstand im Brunnen, der das Zentrum mit Wasser versorgt, auf ein gefährlich tiefes Niveau gesunken; und es gab kaum genug Wasser. Während sechs Monaten musste das Zentrum Wasser in Flaschen kaufen, um den Bedarf zu decken.

Dank der Hilfe von CORAFORA FOUNDATION (Schweiz - Liechtenstein) wurde es möglich, den Brunnen um fünf Meter zu vertiefen, und so das ernste Problem des Wassermangels zu lösen. Vergelt's Gott!

[10.04.2021]
Kreativität kennt keine Hindernisse

Unter den gegenwärtigen Umständen sind die Schulen im ganzen Land oft geschlossen. Die Schüler und Schülerinnen sind die Ersten, die darunter leiden. Ihre Kreativität und ihr Ideenreichtum sind jedoch so groß, diese Zeit durchzustehen und zu bewältigen. Zu Hause tun die Kinder weiterhin, was sie lieben, und schaffen Schönes und Groβartiges. Die Lehrkräfte fördern die Initiativen der Schüler und Schülerinnen und sind immer bereit, den Kindern zu helfen und sie zu unterstützen. Ein Video, das wir gerne weiterreichen und Ihnen empfehlen, erzählt von den Aktivitäten unserer Kinder zu Hause und im Kindertageszentrum.

[02.04.2021]
Osterfreude für Betagte

Ostern ist ein bedeutendes und zentrales Fest, das den Glauben beleben soll. Ostern gibt sowohl Ruhe für die Seele wie auch Freude für das Leben. Die Betagten haben die Möglichkeit, diese Gefühle zu erleben und so diese Festzeit zu genießen. Geschenke mit vielen wichtigen und Freude vermittelnden Lebensmitteln wurden an 34 Betagte im Dorf Grigorauca, Bezirk Singerei, verteilt; die Beschenkten sind dafür sehr dankbar. Vergelt’s Gott!


[07.03.2021]
Die Kinder lassen sich nicht abhalten!

Auch wenn die Kinder weder Schulen noch unsere BUNVOLENTIA-Zentren besuchen dürfen, lassen sie es sich nicht nehmen, den geliebten Müttern, Großmüttern, Schwestern und Tanten zum Frauentag zu gratulieren! Zu Hause basteln die Kinder mit Liebe und Hingabe schöne Geschenke; dabei helfen ihnen die Betreuerinnen, die ihnen die notwendigen Materialien und Werkzeuge zur Verfügung stellen und - wenn nötig - auch gute Ratschläge geben.


[06.03.2021]
Die Galerie wurde aktualisiert:
- Tageskinderheime BUNVOLENTIA 2019;
- Kindertageszentrum „Hl. Maria“ in Grigorauca 2019;
- Neues Dach für Gymnasium Petrovca, Bezirk Singerei;
- Energetische Sanierung des Gymnasiums Petrovca, Bezirk Singerei;
- Tageskinderheime BUNVOLENTIA 2020;
- Kindertageszentrum Hl. Maria in Grigorauca 2020;
- Lebensmittelpakete für die bedürftigsten Familien aus Moldawien während der Coronavirus Pandemie;
- COVID-19: Bereitstellung von Einzel-Schulbänken für 16 Tageskinderheime in Moldawien;
- Nothilfe für eine junge Familie nach einem Brand.
[12.02.2021]
Den Menschen nebenan nicht vergessen

Seit einem Jahr belastet uns das COVID-19-Virus. Während dieser Zeit mussten sich die Menschen auf der ganzen Welt bestimmten Regeln unterwerfen und Einschränkungen auf sich nehmen, um der Pandemie die Stirn zu bieten; und der Kampf geht weiter.

In einer solchen Zeit ist es besonders wichtig an jene zu denken, für welche die Pandemie eine besonders grosse Belastung ist. So haben sich die Kinder des Kindertageszentrums "Heilige Maria" in Grigorauca vorgenommen bedürftigen Dorfbewohnern beizustehen. Die Mädchen nähen Schutzmasken, und die Jungen verteilen sie an die bedürftigsten Familien und an Betagte. So leisten die Kinder ihren Dorfgenossen eine wichtige und wertvolle Hilfe.


[10.02.2021]
Wie immer bereit, um Freude zu vermitteln

Viele Familien und besonders alte Leute haben es wahrlich nicht immer leicht; oft leben sie an oder sogar unter der Armutsgrenze. Dies ist besonders jetzt während der COVID-19-Pandemie. Dreissig der ärmsten Familien aus dem Dorf Grigorauca, Bezirk Singerei, konnten wir in diese Situation etwas Licht bringen, indem wir ihnen Lebensmittelpakete bringen durften mit verschiedenen Breiarten (Reis, Gerstensuppe, Buchweizen, Weizen, Haferflocken), Nudeln, Zucker, Öl, Gemüse, usw.

Diese wunderschöne Aktion ermöglichte die Franziskusgemeinschaft, Pinkafeld (A); vergelt’s Gott!


[23.01.2021]
Liebe und Fürsorge kennen keine Grenzen

Die Coronavirus-Pandemie bedroht noch immer das Wohlergehen der Menschen auf der ganzen Welt. Besonders betroffen sind in unserem Land notleidende Familien. Schon 26 Jahre unterstützt Frau Ursula Honeck, Präsidentin von "Hilfe für Osteuropa e.V.“, Todtnau (D) 24 bedürftige Familien in unserem Land. Sie kann diese Familien nicht ohne ihre Unterstützung und Fürsorge lassen, auch wenn sie zurzeit unser Land nicht besuchen kann.

Heute wurde ein Treffen mit den Familien organisiert, um ihnen die finanzielle Unterstützung zu übergeben. Alle Teilnehmenden am Treffen sind unendlich dankbar.


[22.01.2021]
Rechtzeitig - wie immer - Heizmaterial

In Moldawien hat die Periode der starken Fröste begonnen. Zum Heizen wird viel Brennholz benötigt. Die Armut in Moldawien, die durch eine erneute Pandemie-Wirtschaftskrise verschärft wird, lässt die Menschen jedoch frieren, da sie nicht über genügend Finanzmittel für Heizmaterial verfügen. Kinderreiche Familien mit sehr geringem Einkommen und oft alleinstehende Betagte, die mit ihren mageren Renten überleben müssen, sind von dieser Situation besonders betroffen.

Da hat das Hilfswerk Liechtenstein e.V. (Präsidentin Frau Bettina Pelger-Sprenger, Triesen) rechtzeitig - wie immer - geholfen. Die 17 bedürftigsten Familien und Senioren erhielten genug Brennholz, um den Winter durchzustehen. Alle Nutzniessenden sind sehr dankbar für diese Hilfe. Vergelt's Gott!


[20.01.2021]
Tätigkeitsbericht 2020

Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass unser Tätigkeitsbericht 2020 jetzt auf unserer Web-Seite unter Berichte verfügbar ist.